30.01.2018

VIDEO: Rudi-Rathmann-Cup 2018 - Finalspiele

Der FC Hürth schlug die SpVg Frechen 20 im Endspiel. Der TV Herkenrath konnte sich gegen den SC Brühl Rang 3 sichern.

Im Endspiel konnten die Turnier-Gastgeber früh die Weichen stellen und durch Tore von Patrick Friesdorf (0:1,10.) und Neuzugang Baris Sarikaya (0:2,19.) mit einer deutlichen Führung in die Pause gehen. Frechen 20 kam erst nach dem Seitenwechsel besser ins Spiel und zu einer Vielzahl an Chancen, doch auch der dritte Treffer fiel schließlich für den FC Hürth: Serkan Okutan war es, der zum 0:3-Endstand traf.

Bild

SpVg Frechen 20 – FC Hürth (Finale)

TV Herkenrath – SC Brühl (Spiel um Platz 3)

Als Titelverteidiger angetreten, reichte es für den TVH in diesem Jahr nur zur Teilnahme am "kleinen Finale". Dort besaß der Mittelrheinligist aber die Spielkontrolle und konnte ein deutliches Chancenplus für sich verbuchen. Doch erst vom Punkt gelang es Vincent Geimer schließlich seine Mannschaft mit 1:0 (55.) in Führung zu bringen. Fast im direkten Gegenzug bekam Brühl ebenfalls einen Strafstoß zugesprochen, vergab diesen aber und damit auch die große Gelegenheit zum Ausgleich. Auf der anderen Seite war es schließlich Joshua Hauschke, der mit dem 2:0 in der 73. Minute für die Entscheidung sorgte.

Kommentieren

Vermarktung: