Zuschauerbericht

19.11.2017

VfR Stommeln II als Spielverderber bei Horremer Platzeinweihung.

Zuschauerbericht

Seit gut drei Wochen ist es auch beim Horremer SV möglich, seine Fussballkünste auf einem Kunstrasenplatz zu zeigen.

Heute war dann um 14.45 Uhr die offizielle Eröffnung der Anlage durch Kerpens Oberbürgermeister Dieter Spürck und zu gerne hätte die Zweitvertretung des Horremer SV schon vor dem "großen Auflauf" ihre Sponsoren, Fans, Mitglieder in Feierlaune gebracht.

Doch dem Gast aus Stommeln war heute so überhaupt nicht nach Geschenke verteilen zumute.

Auch, weil Laurids Ullrich mit seinen drei Treffern einen überragenden Tag erwischte, siegte der VfR Stommeln am Ende völlig verdient mit 3:2 gegen einen Gegner, der das komplette Spiel über kämpfte und sich nie aufgab.

Die erste halbe Stunde ein reines Abtasten. Denn der VfR Stommeln trat mit einer stark veränderten Aufstellung auf. Vom Torhüter, über die Innenverteidigung, Sechser bis hin zu den Mittelfeldpositionen, alles hatte das Trainer Gespann aus Stommeln auf den Kopf gestellt, teils auch zur Verwunderung der eigenen Spieler. "Ausfälle und Disziplin beim Training" war das kurze Statement zu dieser doch überraschenden Aufstellung.

So zeigte sich heute Luca Kemper, erstmals auf der Sechser-Position in der Startelf, als einer der großen Gewinner. Erst räumte er mit seinem Freund und Partner Nils Borchert auf der Sechs richtig gut ab und dann setzte er auch mit seinen gefährlichen Distanzschüssen selber Akzente nach vorne.

Auf der Gegenseite: Andreas Fischer. Einer, der für richtig Dampf sorgte und die Stommelner Abwehr vor gefährliche Situationen stellte. Doch Abwehrchef Matthias Henseler und seine Abwehr wußte auch in dieser Drangphase, wie sie ihn aus dem Spiel nehmen können.

Nach 33 Minuten begannen dann die "Ullrich Festspiele". Nach feinem Zuspiel vom "Altmeister" Patrick Pawlar versenkt der 22 jährige seinen ersten Ball im Netz.

Zwar gibt es nur wenige Minuten nach dem Wechsel den Ausgleich durch Murat Yürekli, aber nur 5 Umdrehungen des Sekundenzeigers auf der Uhr lässt den VfR Stommeln wieder jubeln: 2:1 durch...ja klar, Laurids Ullrich. Sein 8. Saisontor.

Und Patrick Pawlar, der Torschütze vom Dienst beim VfB Stommeln ? Sein 8.Saisontor lag in der Luft, doch Torhüter Niclas Jülich zieht die Notbremse. Strafstoß !
Es muss wohl die "alte Schule" vom 39. jährigen gewesen sein, das der Gefoulte nicht selber schießen soll und so gibt er Laurids Ullrich den Ball. Der verwandelt ganz kühl. Dreierpack fertig !

Mit dem Schlußpfiff gelingt dem Gastgeber noch das 2:3 und dann ist auch schon der große Aufbau zur Einweihung angesagt und ein Team, was sich in den letzten Wochen richtig gut entwickelt und nun 7 Punkte am Stück geholt hat, verschwindet unbeachtet in der Kabine. Mit dabei: Bastian Thimm...auch einer, der heute sein erstes Spiel absolvierte. "Wahnsinn, macht einfach Spaß hier".


Kommentieren

Aufstellungen

Horremer SV II

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

VfR Stommeln II

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)