Mein Rheinfussball

Teammanagerbericht: TFC Köln

Autor: Metin Sayan

07.04.2015

Wenig Fußball , aber dafür großer Kampf und Siegeswillen

Wenig Fußball , aber dafür großer Kampf und Siegeswillen ebneten heute unserer 1. Mannschaft den Weg zum 5. Sieg im 5.Spiel nach der Winterpause.
Ein hartes Stück Arbeit und ein klares Ziel stand heute in Mülheim auf dem Plan. Man hatte in der Hinrunde mit einem 0:5 eine herbe Niederlage kassiert und brannte auf Wiedergutmachung.
Fußballerisch kam auf beiden Seiten nicht viel zu Stande. Zum einen haderte man mit einem schwer bespielbaren Aschenplatz, zum anderen schenkten sich beide Teams nichts.
Entscheidend sollten die Defensivabteilungen heute in Erscheinung treten. Lobenswert war das Agieren unserer 4er Kette. Auch unser heutiger Schlussmann, Faruk Yalcin, machte nach fast 5-monatiger Pause einen herausragenden Job und parierte in Halbzeit 1 die größte Chance für den Gastgeber. Selbiges Bild allerdings auch auf der Gegenseite. Der Mülheimer Schlussmann war bis zum Abpfiff der gewohnt sichere Rückhalt seiner Mülheimer Truppe und hielt die 0 mehrmals mit starken Paraden.
Der Lohn des Tüchtigen sollte dann aber in der 88. Minute folgen.
Stelios Kalatoudis gelang, nach traumhaften Zuspiel durch Taha Tekin, der hart erkämpfte Treffer zum Sieg und somit die Revanche zum Hinspiel.
Stolze Teamleistung und Respekt an jeden Spieler für die erbrachten Leistungen. So kann es nächste Woche weitergehen wenn man Rot-Schwarz Neubrück empfängt, die uns im Hinspiel mit 5:2 besiegten.

Es spielten :
Faruk Yalcin, Serkan Kabak ,Arun Hübener, Metin Sayan(C), Özkan Yildiz (73. Tarik Yalcin), Azzedine Boulahrouz, Andac Gürsoy (78.Mehmet Daskin), Taha Tekin, Cédric Ayibiga Mferi, Stelios Kalatoudis (Resul Mennan 90.), Tulga Batur


Kommentieren