Mein Rheinfussball

Teammanagerbericht: BC Kirdorf-Blerichen

Autor: Marcel Kurth

12.04.2017

Erste Pflichtspielniederlage in 2017

Kreisliga D - Staffel 6 | Teammanagerbericht BC Kirdorf-Blerichen

Zurück zu den Wurzeln des Erfolgs


Hallo Fans, hallo Sportsfreunde,

leider kommen wir mit keinen guten Nachrichten aus Kaster zurück. SV Kaster hat uns heute mit ihrer Moral und Kampfgeist einfach alles abverlangt und am Ende auch in der Deutlichkeit verdient gewonnen.

Die Anfangsphase gestaltete sich schwierig, wir wollten eigentlich das Spiel kontrollieren und so die starke Offensive der Kasteraner aus dem Spiel nehmen. Doch leider wurde schnell alles über den Haufen geworfen was wir uns vorgenommen hatten. Marcus, Chris Hainke und Dennis mussten alle in den ersten 30 Minuten das Feld verletzt verlassen. Bis dahin stand es dann auch schon 3:0 für die Heimmannschaft. Wir fanden gar nicht zu unserem Spiel, hatten kaum Torraumszenen. Als Lukas dann noch wegen meckerns die gelb-rote Karte sah, schien das Spiel komplett gelaufen.

Wir gingen mit 3:0 und zehn Mann, sowie ohne mögliche Wechseloption in die Pause. In der Halbzeit nahmen wir dann einige Umstellungen vor.

Wir wollten mit einem schnellen Anschlusstor nochmal zurück ins Spiel. Doch wie sollte es auch anders an diesem Sonntag sein, wir fingen uns das 4:0.

5 Minuten später bekamen wir einen Eckball zugesprochen, Christoph Wieland nahm sich diesem Eckball an und fand mit Özcan am zweiten Pfosten den passenden Abnehmer, der überlegt zum Anschlusstreffer verwandelte. Kaster war nun etwas von der Rolle und unsortiert. In Unterzahl erspielten wir uns nun einige Möglichkeiten.

In der 65. Minute als Anton allen davon zu eilen schien und nur durch ein Foul zu stoppen war, verwandelte Özcan den fälligen Foulelfmeter zum 4:2. Eine kleine Drangphase mit dem angeschlagenen und trotzdem stark agierenden Sascha Bachmann und Özcan Bolat in unserer "Elf" entstand. Kaster wackelte kurz, hatte trotzdem immer wieder gefährliche Kontersituationen.

In der 74. Spielminute nutzte Kaster dann eine dieser Situationen und setzte mit dem 5:2 den Schlusspunkt in dieser Partie.

Aufgrund dieser Leistung können wir uns über die Niederlage nicht beklagen, auch wenn unsere Jungs in Unterzahl dann noch einmal alles versuchten, gratulieren wir Kaster zum verdienten Heimsieg.

In dieser Trainingswoche gilt es einiges aufzuarbeiten, zurück zu den Wurzeln, die uns stark gemacht haben, Laufbereitschaft, Kampfgeist, Siegeswille und Teamgeist.

Eine erfolgreiche Woche wünscht die Kommunikations- und Presseabteilung!

Kommentieren