Teammanagerbericht: BC Kirdorf-Blerichen

Autor: Marcel Kurth

15.04.2017

Souveräner Auswärtssieg

Kreisliga D - Staffel 6 | Teammanagerbericht BC Kirdorf-Blerichen

Kurth und Kropp bescheren dem KBC endlich einen Auswärtsdreier!


Hallo Fans, hallo Sportsfreunde,

gestern stand unser Nachholspiel gegen den Tabellenletzten aus Heppendorf an.

Nach zuletzt zwei Auswärtsniederlagen in Folge musste man doch nun den Auswärtsfluch endlich besiegen können.

Das Spiel begann wie man es vermuten konnte, unsere Elf hatte viel Ballbesitz und versuchte sich durch die Reihen der Gastgeber zu kombinieren. Heppendorf versuchte mit langen Bällen unsere Abwehrreihe zu überspielen und ihre schnellen Leute in Szene zu setzen. Doch unsere Viererkette mit Nils, Andi, Stefan und Tobi stand gut und hielt das Spielgeschehen bis auf wenige Ausnahmen von unserem Gehäuse fern.

In der 21. Minute war Winterneuzugang und KBC-Comebacker Philipp Mörs nach einer guten Kombination unserer Elf nur durch ein Foulspiel an der Straumraumgrenze zu stoppen.

Spielertrainer Marcel Kurth nahm sich diesem Freistoß an und verwandelte gekonnt zur 1:0 Führung.

Anschließend ergaben sich gute Möglichkeiten das Ergebnis noch in die Höhe zu schrauben, doch der letzte Pass kam oft zu ungenau oder die Platzverhältnisse verhinderten einen präzisen Torabschluss. So ging es mit einer 1:0 Führung in die Pause.

Nach der Pause das gleiche Bild. Die KBC-Elf bemühte sich um Spielkontrolle, die Gäste versuchten ein ums andere Mal mit langen Befreiungsschlägen das Mittelfeld schnell zu überbrücken und ihre schnellen Spitzen in Szene zu setzen.

Aufgrund unseren fehlenden Konsequenz im Abschluss hielten wir Heppendorf im Spiel. Und so kam was kommen musste. Eine Unkonzentriertheit in den letzten Spielminuten gab Heppendorf die Möglichkeit den Ausgleich zu erzielen.

Der Heppendorfer Angreifer hatte freie Bahn und die Sensation auf dem Fuß. Doch unsere Nummer 1, Basti Rieck, war zur Stelle und vereitelte diese Möglichkeit mit einer starken Fußabwehr.

Praktisch im Gegenzug konnten wir dann den Sack endlich zu machen. Unser Kapitän Gerrit konnte mit einem sehenswerten Distanzschuss aus halbrechter Position ins lange Eck unhaltbar abschließen und markierte seinen 11. Saisontreffer.

Doch die Szene des Spiels sollte noch kommen. Sturmtank Marco Kertz in der 80. Spielminute für Stefan Dittmann eingewechselt sollte uns noch einen besonderen Moment an diesem Abend bescheren.

In der 93. Spielminute bekamen wir nochmal einen Eckball zugesprochen. Marco Kertz positionierte sich mitten im Geschehen des gegnerischen 16ers.

Der Ball kam in den 16er geschlagen und fand den Weg zu Marco, es waren vermutlich nur Sekunden, doch die Zeit schien für Mitspieler und die mitgereisten Zuschauer wie in einem Blockbuster still zu stehen. Marco versuchte den Ball im Getümmel unter Kontrolle zu bringen und holte zum Schuss aus, einige Mitspieler befanden sich schon auf dem Weg zum Torjubel.

Der Ball lag mustergültig bereit, Marco's Schusshaltung hatte eine vorher nie dagewesene Präzision. Manche Mitspieler behaupteten nach dem Spiel sie hätten von Marco die Worte "Hasta la vista, Baby" murmeln gehört. Der Moment war gekommen, der Ball flog Richtung linkes unteres Eck, der Gästekeeper war geschlagen, doch leider verfehlte Marco sein Ziel um Haaresbreite.

Es blieb beim 2:0 und zumindest einer hatte nach dem Fehlschuss von Marco noch gut lachen. Mitspieler Sascha Bachmann, BVB-Fan, hatte bei einem Torerfolg von Marco den Wetteinsatz geboten, ein Schalke-Spiel im Schalke-Trikot zu schauen. Auf der anschließenden Siegesfeier erneuerte Sascha Bachmann seinen Wetteinsatz für den Rest der Saison.

Also, liebe Fans und Sportsfreunde, kommt zum nächsten Spiel.

Mannschaft anfeuern, Daumen drücken und Marco beim Torerfolg unterstützen.

Schöne Ostertage wünscht der KBC!

Kommentieren