Teammanagerbericht: HNK Croatia Köln

Autor: Manuel Herceg

17.01.2018

Sieg im ersten Test

Freundschaftsspiele | Teammanagerbericht HNK Croatia Köln

Im Vorbereitungsspiel beim B-Ligisten VfL Rheingold Poll II bekommt der neue Croatia-Übungsleiter Marc Diamante neben einem 3:2 (3:1)-Erfolg erste Eindrücke seines Teams in Wettkampfsituationen serviert.


Nach bislang einer absolvierten Trainingseinheit ging es schon zum ersten Test, wo man beim VfL Rheingold Poll II, der im vergangenen Sommer in die Kreisliga B aufstieg, antrat. Auf dem schönen Kunstrasenplatz zeigte der HNK im ersten Durchgang ein gutes Umschaltspiel von Abwehr auf Angriff. So bediente der gut aufspielende Ante Zgela bei einem schnellen Gegenzug Vedran Kosic mit einem wunderbaren Außenristpass in den Lauf, der Croatia-Spielführer ließ sich die Chance nicht entgehen und vollendete ins linke untere Eck zum 0:1 (12.). Der 1:1-Ausgleich fiel nach 30 Minuten, nachdem ein alles anderer als strammer, dafür sehr platzierter Schuss genau neben dem rechten Pfosten seinen Weg ins Ziel fand. Die „Kroaten“ hatten gleich zwei schnelle Antworten auf den Gegentreffer. Einen Zgela-Eckstoß auf den zweiten Pfosten köpfte Kosic ins Zentrum zurück, wo Roman Lovric am höchsten stieg und zur erneuten Führung einnickte – 1:2 (34.). In der 38. Minute folgte sogar das 1:3. Ausgangspunkt war erneut ein toller Außenristpass von Zgela. Kosic umkurvte den Keeper und passte das Leder in die Mitte, wo Dimitros Gelastopoulos im Zweikampf zu Boden ging. Der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt, der starke Sven Schiller verwandelte sicher. Ansonsten hatte der HNK gerade in der Anfangsphase zwei gute Möglichkeiten durch Lovric, der in der Angriffsmitte eine Flanke nicht richtig traf sowie wenig später am reaktionsschnellen Torwart scheiterte. Aber auch Polls „Zweite“ hatte ihre Chancen. Nach einer Einzelaktion ging ein Linksschuss aus der zweiten Reihe am Gehäuse vorbei. Bei zwei weiteren Abschlüssen und einem Kopfball war Torhüter Oliver Winterscheid mit sehr guten Reaktionen zur Stelle. Zudem drosch Zgela einen Poller Schussversuch noch vor der Torlinie aus der Gefahrenzone.

Kurz nach Wiederanpfiff fand man Zgela dann wieder dort, wo man ihn eher erwartet, nämlich vor dem gegnerischen Kasten, als sein Schuss am langen Pfosten vorbeisauste. Ebenfalls noch in der Anfangsphase der zweiten Spielhälfte hatte Kosic zwei Gelegenheiten. Einmal verzog er, sodass der Ball ein gutes Stück vorbeiging. In der nächsten Szene schoss er wuchtig über den Querbalken. Ansonsten hatte Polls Reserve auch im zweiten Durchgang sichtbar mehr Ballbesitz, aber aufgrund von Ungenauigkeiten und Unkonzentriertheiten tat sie sich nun schwer, ernsthafte Torgefahr zu erzeugen. So hatte Winterscheid lange Zeit keine echten Bewährungsproben zu bestehen – was aufs Tor kam, war bei ihm sicher aufgehoben. Lediglich ein Fernschuss senkte sich gefährlich und flog demnach nur knapp über den Kasten. Der HNK schenkte seinerseits gewonnene Bälle zu schnell wieder her und wenn er doch Gegenangriffe mit Tempo starten konnte, von denen es einige gab, wurden diese schlecht ausgespielt. So markierte die Heimelf in der 89. Minute doch noch das 2:3, als nach einem Stellungsfehler in der HNK-Hintermannschaft eine schöne Direktabnahme gegen den diesmal chancenlosen Winterscheid im linken unteren Eck einschlug. Der Gegner versuchte in der verbliebenen Zeit noch auszugleichen, letztlich blieb es aber beim knappen Croatia-Sieg.

Eine gute Einheit, in der es hauptsächlich darum ging, sich zu bewegen und langsam wieder an den Ball zu gewöhnen. Trainer und Spieler waren nach Spielschluss dementsprechend zufrieden und das konnten sie auch. Obwohl erst eine Trainingseinheit und ein Spiel absolviert wurden, kann man jetzt schon sagen, dass das Team bei dem erst 24-Jährigen Diamante in besten Händen aufgehoben ist. Wir freuen uns schon jetzt auf die weitere Entwicklung. Ein großer Dank an die Poller, die unsere Jungs erwartungsgemäß forderten, für die gute Partie und ihren Trainer Raffaelo Wolf für die gegebene Spielmöglichkeit, der HNK wünscht viel Glück und Erfolg in der Rückrunde!

Das für nächsten Sonntag um 13 Uhr vorgesehene Testspiel beim A-Ligisten TV Herkenrath 09 II musste leider abgesagt werden, sodass die „Kroaten“ stattdessen um die gleiche Zeit beim B-Ligisten SpVg Frechen 20 II spielen werden.

Aufstellung: 12 Winterscheid – 19 Soldan, 4 Jackschik, 10 Schiller (ab 70. 10 Obsivac), 8 Dzelalija – 33 Kroflin, 13 Gelastopoulos, 5 Obsivac (ab 46. 5 Nevistic), 11 Zgela – 9 Kosic, 50 Lovric

Tore: 0:1 Kosic (12.), 1:1 (30.), 1:2 Lovric (34.), 1:3 Schiller (38., Foulelfmeter), 2:3 (89.)

Gelbe Karten: Gelastopoulos (45.) / VfL Rheingold Poll II (80.)

Fotos

Kommentieren

Aufstellungen

VfL Rheingold Poll II

Noch keine Aufstellung angelegt.

HNK Croatia Köln

Noch keine Aufstellung angelegt.