25.05.2018

In der Fremde top

Kreisliga C - Staffel 1: TürkGücü Rodenkirchen – Raderthal (Sonntag, 15:00 Uhr)

TürkGücü Rodenkirchen steht gegen Raderthal eine schwere Aufgabe bevor. Rodenkirchen musste sich im vorigen Spiel der Zweitvertretung des SC West Köln mit 0:2 beugen. Raderthal zog gegen den SC Borussia Lindenthal-Hohenlind IV am letzten Spieltag mit 3:6 den Kürzeren. TürkGücü möchte gegen Raderthal die Scharte des Hinspiels auswetzen, als man mit 3:16 deutlich unterlag.

17 Partien, 17 Niederlagen. Die Bilanz von TürkGücü Rodenkirchen spricht eine mehr als deutliche Sprache. Die Ursache für das bis dato enttäuschende Abschneiden des Gastgebers liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 161 Gegentreffer fing.

Die letzten Auftritte von Raderthal waren nicht von Erfolg gekrönt, sodass auch nur eines der letzten fünf Spiele gewonnen wurde. Der Gast holte aus den bisherigen Partien neun Siege, vier Remis und 13 Niederlagen. Mehr als Platz elf ist für Raderthal gerade nicht drin. Auf Raderthal passt das unschöne Attribut „Schießbude der Liga“ – im bisherigen Saisonverlauf musste Raderthal bereits 77 Gegentreffer hinnehmen.

Mit Blick auf die Anfälligkeit der eigenen Hintermannschaft dürfte Rodenkirchen mit Bauchschmerzen in die Partie gegen Raderthal gehen. Wie der siebte Platz in der Auswärtstabelle belegt, fühlt sich Raderthal auf fremdem Terrain pudelwohl, sodass sich Raderthal für das Gastspiel bei TürkGücü etwas ausrechnet. Keine leichte Aufgabe für TürkGücü Rodenkirchen. Raderthal hat 31 Punkte mehr auf dem Konto. Trotzdem soll für Rodenkirchen aber endlich der erste Saisonsieg her!

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

TürkGücü Rodenkirchen

Noch keine Aufstellung angelegt.

Raderthal Kickers

Noch keine Aufstellung angelegt.