08.06.2018

Duell der Schwergewichte

Kreisliga B - Staffel 2: FC Germania Zündorf – SV Adler Dellbrück (Sonntag, 15:00 Uhr)

Im Topspiel fordert der FC Germania Zündorf den SV Adler Dellbrück heraus. Letzte Woche siegte Zündorf gegen den SC Brück mit 10:0. Damit liegt die Germania mit 54 Punkten jetzt im vorderen Teil der Tabelle. Hinter Dellbrück liegt ein erfolgsgekröntes letztes Spiel. Gegen den FC Germania Mülheim verbuchte man einen 5:1-Erfolg. Im Hinspiel erlitt der FC Germania Zündorf eine knappe 2:3-Niederlage gegen den Adler. Springt dieses Mal mehr für Zündorf heraus?

In den letzten fünf Partien rief die Germania konsequent Leistung ab und holte zwölf Punkte. Die Offensivabteilung des Gastgebers funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 98-mal zu.

Mit 55 Punkten auf der Habenseite steht der SV Adler Dellbrück derzeit auf dem dritten Rang. 16 Siege, sechs Remis und vier Niederlagen hat der FC Germania Zündorf momentan auf dem Konto. Die Zwischenbilanz von Dellbrück liest sich wie folgt: 17 Siege, vier Remis und sieben Niederlagen. Die Offensive von Zündorf kommt torhungrig daher. Über drei Treffer pro Match markiert die Germania im Schnitt. Die Kontrahenten liegen in der Tabelle beinahe gleichauf. Lediglich ein Zähler trennt die Teams aktuell. Mut machen dürfte beiden Mannschaften ein Blick auf die Statistik: Der Adler befindet sich auf einem guten dritten Platz in der Auswärts-, der FC Germania Zündorf auf einem ebenso guten ersten Platz in der Heimtabelle. Beide Mannschaften dürften sich die gleichen Siegchancen ausrechnen. Im Tableau liegen die Kontrahenten in jedem Fall dicht beieinander.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

FC Germania Zündorf

Noch keine Aufstellung angelegt.

SV Adler Dellbrück

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)