16.06.2018

Kai Burger folgt Remagen nach Frechen

Kapitän und Torjäger verlassen U 23 – Karsten Hemsath wird neuer Co-Trainer

Kai Burger wechselt nach zwei Jahren bei der U 23 der Fortuna nach Frechen.

Die U 23 der Fortuna verliert einen weiteren Leistungsträger an Frechen 20. Nach Kapitän Nils Remagen schließt sich auch Torjäger Kai Burger dem Mittelrheinliga-Aufsteiger an. Der 25-jährige Stürmer erzielte in den vergangenen beiden Jahren in der Landesliga für die Südstädter in 57 Spielen stolze 41 Tore. Beim 1:1-Unentschieden beim VfR Aalen verzeichnete er im vergangenen Dezember sogar einen Drittliga-Einsatz für die Fortuna. 

„Kai ist ein absoluter Teamplayer. Seine Art Fußball zu spielen, hat mich immer begeistert. Aber nicht nur mich, er hatte viele Fans bei der Fortuna. Er kämpft und rennt unermüdlich. Er hatte bei uns eine herausragende Trefferquote. Ich wünsche ihm persönlich ähnlich viele Tore eine Liga höher“, sagte Stefan Kleefisch. Trotz des Verlustes der beiden Stammspieler ist der Teammanager der U 23 zuversichtlich für die kommende Saison. „Wir hatten damit ja seit Wochen gerechnet und wir waren gut vorbereitet. Das Gerüst für die kommende Saison steht. Es rücken sehr talentierte Spieler aus der eigenen U 19 auf. Zudem haben wir bereits zwei externe Spieler verpflichtet. Weitere werden folgen.“

Trainer Tilman Waegner bekommt in der kommenden Spielzeit auch einen erfahrenen Assistenten zur Seite gestellt. Karsten Hemsath wird Co-Trainer bei der U 23. Der 50-Jährige trainierte in den letzten Jahren den SC West, BW Köln, den Pulheimer SC und den SV Weiden. „Ich freue mich sehr auf diese Herausforderung. Ich bin voller Vorfreude bei diesem Traditionsverein trainieren zu dürfen. Ich möchte mithelfen, diese junge, ehrgeizige Mannschaft nach vorne zu bringen“, sagte Hemsath.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema