15.07.2018

Langjähriger Jugendtrainer übernimmt A-Ligisten

Lukas Beruda hat bei Bergfried Leverkusen eine neue Aufgabe gefunden.

Der 34-Jährige trainierte bis zum Sommer die U19 von Viktoria Köln und verpasste mit dieser knapp den Wiederaufstieg in die Bundesliga. Zuvor war Beruda innerhalb des Vereins bereits seit 2015 für die B-Junioren verantwortlich gewesen. 

Der 34-Jährige trainierte bis zum Sommer die U19 von Viktoria Köln und verpasste mit dieser knapp den Wiederaufstieg in die Bundesliga. Zuvor war Beruda innerhalb des Vereins bereits seit 2015 für die B-Junioren verantwortlich gewesen.

Nach umfangreichen Jahren im Nachwuchsleistungsbereich bei den Höhenbergern und der Geburt seiner Tochter habe sich der Trainer entschieden, vorerst eine weniger zeitintensive aber dennoch ambitionierte Aufgabe zu übernehmen, um weiterhin eine Mannschaft zu betreue, so die Darstellung des SVB.

Unterstützt erhält Beruda beim Leverkusener A-Ligisten von Dino Modisch, Jan Röder und Mark Hillebrands. Modisch war zuletzt in verschiedenen Positionen im Nachwuchsbereich des SV Bergisch Gladbachs tätig und soll diese Rolle auch in Steinbüchel ausfüllen. Die Bergfrieder Urgesteine Jan Röder als weiterer Assistent und Mark Hillebrands, zuständig für die Torhüter, komplettieren das Team. 


Bergfrieds bisheriges Trainerteam, bestehend aus André Fanroth und David Wittkamp war vom Trainingsplatz an den Schreibtisch gewechselt. Während Fanroth den Posten des Sportdirektor übernahm, ist Wittkamp zukünftig vor allem für die Finanzen des Clubs verantwortlich (RHEINFUSSBALL berichtete).

Kommentieren

Vermarktung: