12.09.2018

Kreispokal Köln: Südwest schafft es bis ins Halbfinale

Worringen gewinnt Pokalkrimi, Schlebusch wird seiner Favoritenrolle gerecht

Worringen-Hohenlind / Bild: Pass Schuss Tor

Der DJK Südwest konnte sich überraschend auch gegen den zwei Klassen höher spielenden SC West durchsetzen. Das entscheidende Tor des Tages zum 1:0-Erfolg erzielte Christoph van De Sand in der 66. Spielminute. In der Runde der letzten Vier trifft der B-Ligist nun höchstwahrscheinlich auf den SV Deutz 05, der mit seiner ersten Elf heute beim SSV Alkenrath antreten wird.

Das andere Halbfinale bestreiten die SG Worringen und der SV Schlebusch. Während die SGW den SC Borussia Lindenthal-Hohenlind mit 4:2 (1:0) bezwingen konnte, gewann der SVS mit 1:3 (0:2) beim Ideal CF Casa de Espana.

Fadi Jfeily brachte Worringen gegen den Landesligisten fünf Minuten vor der Pause mit 1:0 in Front (40.). Nach dem Seitenwechsel konnte Schuberth zunächst für Hohenlind egalisieren (1:1,51.). Doch Enes Yildiz mit dem 2:1 (62.) und erneut Jfeily mit dem 3:1 (78.) brachten den Bezirksligisten erneut in Führung. In der Schlussphase sorgte Schuberth mit seinem zweiten Treffer (3:2,88.) nochmal für Spannung, doch der eingewechselte Tarkan Apaydin machte in der Nachspielzeit alles klar (4:2,91.). Die Highlights des Spiels werden bei Pass Schuss Tor zu sehen sein.

Schlebusch ging derweil beim Kreisliga-A Aufsteiger Casa de Espana früh durch Robin Seinsch mit 0:1 in Führung (10.). Christopher Hinzmann konnte anschließend noch vor der Halbzeit für den Landesligisten (0:2,43.) nachlegen. Nach dem Seitenwechsel traf Andre Sanders zum 1:2-Anschlusstreffer für den Aussenseiter (51.) und sorgte somit für Spannung. Erst der Treffer zum 1:3-Endstand von Amine Azzizi in der 92. Minute entschied das Spiel endgültig.

Kommentieren

Vermarktung: