09.11.2018

SVGH im Negativtrend

Kreisliga B - Staffel 2: SV Gremberg Humboldt – SC Brück (Sonntag, 14:30 Uhr)

Der SV Gremberg Humboldt will im Spiel gegen den SC Brück nach drei Spielen ohne Sieg den Abwärtstrend endlich stoppen. Am vergangenen Sonntag ging Gremberg Humboldt leer aus – 0:3 gegen den SC Borussia Kalk. Brück dagegen tritt mit breiter Brust an, wurde doch der SC Hitdorf II zuletzt mit 4:1 besiegt.

Wo beim SVGH der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die 15 erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. Die Heimmannschaft ließ in den letzten fünf Spielen einiges vermissen und sicherte sich nur einmal die Maximalausbeute. Im Tableau ist für den SV Gremberg Humboldt mit dem zehnten Platz noch Luft nach oben.

Die Hintermannschaft des SCB steht bislang auf wackeligen Beinen. Bereits 34 Gegentore kassierte der Gast im Laufe der bisherigen Saison. Der SC Brück findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang 13.

Gewarnt sollte vor allem die Hintermannschaft von Gremberg Humboldt sein: Brück versenkt pro Spiel im Schnitt mehr als zweimal das Leder im gegnerischen Netz. Bisher verbuchte der SVGH zweimal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen sechs Unentschieden und drei Niederlagen. Der bisherige Ertrag des SCB in Zahlen ausgedrückt: zwei Siege, ein Unentschieden und sieben Niederlagen. Der SV Gremberg Humboldt hat den SC Brück im Nacken. Brück liegt im Klassement nur fünf Punkte hinter Gremberg Humboldt. Die Vorzeichen deuten auf ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

SV Gremberg Humboldt

Noch keine Aufstellung angelegt.

SC Brück

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)