07.12.2018

Gewollt: der erste Heimsieg

Kreisliga A - Staffel 1: SV Lövenich/Widdersdorf – SV Türkspor Bergheim (Sonntag, 14:30 Uhr)

Am Sonntag trifft der SV Lövenich/Widdersdorf auf den SV Türkspor Bergheim. Der SV Lövenich/Widdersdorf musste am letzten Spieltag die siebte Niederlage einstecken, will aber auch dieses Mal wieder alles geben, um endlich den ersten Saisonsieg zu feiern. Nichts zu holen gab es beim letzten Ligaauftritt, als sich der SV Türkspor Bergheim auf eigener Anlage mit 0:1 dem BC Hürth-Stotzheim geschlagen geben musste.

Der SV Lövenich/Widdersdorf belegt mit sechs Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Dem Gastgeber muss man vor allem fehlende Durchschlagskraft im Angriff attestieren: Kein Team der Kreisliga A - Staffel 1 markierte weniger Treffer als das Schlusslicht. Daheim hat Lövenich/Widdersdorf die Form noch nicht gefunden: Die drei Punkte aus sechs Partien sind eine verbesserungswürdige Bilanz.

Der SV Türkspor Bergheim steht aktuell auf Position neun und hat in der Tabelle viel Luft nach oben. Die Saison des Gastes verläuft bisher durchschnittlich: Insgesamt hat Türkspor fünf Siege, ein Unentschieden und sieben Niederlagen verbucht. Auf den SV passt das unschöne Attribut „Schießbude der Liga“ – im bisherigen Saisonverlauf musste der SV Türkspor Bergheim bereits 40 Gegentreffer hinnehmen. Auf fremden Plätzen läuft es für Türkspor bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf magere sechs Zähler.

Über eine sattelfeste Defensive verfügen beide Teams nicht. Während der SV Lövenich/Widdersdorf im Schnitt 2,8 Treffer kassierte, sind es beim SV Türkspor Bergheim sogar 3,1. Mit dem SV Türkspor Bergheim trifft der SV Lövenich/Widdersdorf auf einen Gegner, der nicht im Vorbeigehen zu schlagen ist.

Kommentieren

Vermarktung:

Aufstellungen

SV Lövenich/Widdersdorf

Noch keine Aufstellung angelegt.

SV Türkspor Bergheim

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)