03.03.2019

Klarer Heimsieg für SVL

Regionalliga West: Der SV Lippstadt 08 schlug den Wuppertaler SV mit 3:0 (1:0)

Mit 0:3 verlor Wuppertaler SV am vergangenen Samstag deutlich gegen SV Lippstadt 08. Eine Begegnung auf Augenhöhe? Mitnichten! Im Duell zweier vermeintlich ebenbürtiger Teams holte SV Lippstadt 08 den maximalen Ertrag. Enger ging es kaum: Die Heimmannschaft hatte sich im Hinspiel knapp mit 2:1 behauptet.

Robin Hoffmann versenkte vor 726 Zuschauern den Strafstoß aus elf Metern im Netz und besorgte so die 1:0-Führung für SV Lippstadt 08. Zum Abpfiff der ersten Halbzeit hatte Lippstadt 08 einen knappen Vorsprung herausgespielt. Bei Wuppertaler SV gab es ein neues Gesicht auf dem Platz: Semir Saric wurde für Kevin Hagemann eingewechselt. Hoffmann schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (56.). Valentin Henneke vollendete zum dritten Tagestreffer in der 60. Spielminute. Ein starker Auftritt ermöglichte SVL am Samstag einen ungefährdeten Erfolg gegen Wuppertaler SV.

Der Sieg über Wuppertaler SV, bei dem man ohne Gegentreffer blieb, lässt SV Lippstadt 08 von Höherem träumen. Durch den klaren Erfolg über WSV ist Lippstadt 08 weiter im Aufwind.

Trotz der Schlappe behält Wuppertaler SV den neunten Tabellenplatz bei. Gewinnen hatte beim Gast zuletzt Seltenheitswert. Der letzte Dreier liegt bereits vier Spiele zurück. Während SV Lippstadt 08 am kommenden Samstag Rot-Weiss Essen empfängt, bekommt es Wuppertaler SV am selben Tag mit dem TSV Alemannia Aachen zu tun.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema