15.03.2019

Köln-Talent in die zweite schwedische Liga

Vor dem Regionalliga-Derby am Wochenende gegen Borussia Mönchengladbach II (Freitag, 19 Uhr) hat die U21 des 1. FC Köln ein Talent in die zweite schwedische Liga verliehen.

Bild: Heiko van der Velden / www.amafuma.de

Wie die Kölner am Dienstagabend vermeldeten, wird Offensivspieler Nebiyou Perry bis zum 15. Juli 2019 an den schwedischen Zweitligisten Trelleborgs FF verliehen. In Köln hat Perry noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020. In der laufenden Spielzeit kam der 19-Jährige bisher nur sporadisch zum Einsatz. Fünf Mal wurde auf ihn gesetzt, insgesamt kam Perry auf 186 Einsatzminuten. 

Im Januar 2018 kam der Spieler aus der U19 von AIK Solna nach Köln. Nun die Rückkehr nach Schweden, um wichtige Spielpraxis zu sammeln. Während Perry weg ist, versucht die Mannschaft von Trainer André Pawlak den Absturz in die Oberliga Mittelrhein zu verhindern. Neun Spiele sind es noch, zuletzt ging es bergauf für die Kölner U21. Zuletzt gab es zwei Siege gegen Verl und Straelen.

Stand jetzt wäre der FC gerettet, da momentan kein Absteiger aus der 3. Liga in die Regionalliga West käme. Das würde bedeuten, dass nur drei Teams aus der Regionalliga absteigen. Köln ist derzeit auf Rang 15. Es bleibt also spannend, vor dem Spiel am Wochenende gegen Gladbach (ab 19 Uhr im LIVE-STREAM) betonte Pawlak gegenüber RevierSport: "Wir spielen offensiv endlich konzentrierter. Wir haben in zwei Spielen sieben Tore geschossen, das ist wirklich stark. Ich glaube weiterhin an die Mannschaft, wir können den Klassenerhalt schaffen." 


Quelle: Christian Brausch / RevierSport

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken