17.03.2019

Verdienter Auswärtssieg

Regionalliga West: Rot-Weiss Essen unterlag dem SC Verl mit 0:2 (0:0)

Für Rot-Weiss Essen gab es in der Heimpartie gegen den SC Verl, an deren Ende eine 0:2-Niederlage stand, nichts zu holen. Ein Punkt hüben, ein Punkt drüben – so hatte die Ausbeute der beiden Mannschaften beim 1:1-Unentschieden im Hinspiel gelautet.

Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. Zum Seitenwechsel ersetzte Nico Lucas von Rot-Weiss Essen seinen Teamkameraden Benjamin Baier. Anstelle von Dardan Karimani war nach Wiederbeginn Daniel Mikic für den SC Verl im Spiel. Anton Heinz sicherte dem Gast vor 5.627 Zuschauern in der 71. Minute das erste Tor. Essen wehrte sich gegen die Niederlage und wechselte den nominellen Stürmer Marcel Platzek für den etatmäßigen Verteidiger Daniel Heber ein. Aygün Yildirim erhöhte vom Elfmeterpunkt für Verl auf 2:0 (83.). Mit dem Schlusspfiff durch Braun (Wuppertal) stand der Auswärtsdreier für den SCV. Man hatte sich gegen Rot-Weiss Essen durchgesetzt.

Trotz der Niederlage belegt Rot-Weiss Essen weiterhin den sechsten Tabellenplatz.

Der SC Verl bleibt mit diesem Erfolg weiterhin auf dem siebten Platz. Am nächsten Samstag (14:00 Uhr) reist Rot-Weiss Essen zu SV Straelen, tags zuvor begrüßt der SC Verl SV Lippstadt 08 vor heimischem Publikum. Anstoß ist um 19:00 Uhr.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften