29.03.2019

Dicker Brocken für SG Voreifel

Bezirksliga - Staffel 3: DJK Viktoria Frechen – SG Voreifel (Sonntag, 15:15 Uhr)

Am Sonntag bekommt es SG Voreifel mit der DJK Viktoria Frechen zu tun, einem Kontrahenten, der den Erfolg zuletzt gepachtet hatte. Letzte Woche gewann die DJK Viktoria Frechen gegen Habbelrath-Grefrath mit 3:1. Damit liegt Viktoria Frechen mit 36 Punkten jetzt im vorderen Teil der Tabelle. Beim FC Germania Lich-Steinstraß gab es für SG Voreifel am letzten Spieltag nichts zu holen. Am Ende stand eine 2:4-Niederlage. Das Hinspiel war eine klare Angelegenheit gewesen. Die DJK hatte mit 3:0 gesiegt.

In den letzten fünf Spielen ließ sich der Gastgeber selten stoppen, drei Siege und zwei Remis stehen in der jüngsten Bilanz.

Auf fremdem Terrain reklamierte SG Voreifel erst sechs Zähler für sich. Der Gast ließ in den letzten fünf Spielen einiges vermissen und sicherte sich nur einmal die Maximalausbeute. Die formschwache Abwehr, die bis dato 42 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden des Aufsteigers in dieser Saison. Derzeit belegt SG Voreifel den ersten Abstiegsplatz.

Die Offensive der DJK Viktoria Frechen kommt torhungrig daher. Über zwei Treffer pro Match markiert Viktoria Frechen im Schnitt. Zu den zehn Siegen und sechs Unentschieden gesellen sich bei der DJK drei Pleiten. Nach 18 absolvierten Begegnungen stehen für SG Voreifel vier Siege, vier Unentschieden und zehn Niederlagen auf dem Konto. Der Blick auf die Zahlen deutet auf ein ungleiches Duell hin. Die DJK Viktoria Frechen ist in der Tabelle besser positioniert als SG Voreifel und aktuell zudem äußerst formstark.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

DJK Viktoria Frechen

Noch keine Aufstellung angelegt.

SG Voreifel

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)