12.04.2019

FC Germania Zündorf daheim eine Macht

Kreisliga B - Staffel 2: FC Germania Zündorf – SC Brück (Sonntag, 15:00 Uhr)

Der SC Brück muss mit einer schwarzen Serie von drei Niederlagen im Gepäck auch noch bei Liga-Schwergewicht FC Germania Zündorf antreten. Nach der 3:4-Niederlage gegen den SC Borussia Kalk am letzten Spieltag ist der FC Germania Zündorf um Wiedergutmachung bemüht und will diesmal wieder als Sieger vom Platz gehen. Die Konkurrenz muss schließlich auf Distanz gehalten werden. Am vergangenen Spieltag verlor der SC Brück gegen Borussia Kalk und steckte damit die 13. Niederlage in dieser Saison ein. Das Hinspielergebnis lautete 4:2 zugunsten von Zündorf.

Das Heimteam ist zu Hause noch immer ohne Punktverlust. Der Spitzenreiter tritt mit einer positiven Bilanz von zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen an. Der FC Germania Zündorf wartet mit einer Bilanz von insgesamt 16 Erfolgen, zwei Unentschieden sowie zwei Pleiten auf. An Zündorf gab es kaum ein Vorbeikommen, sodass die Hintermannschaft erst 21-mal überwunden wurde – bis dato der Bestwert der Kreisliga B - Staffel 2.

Die Auswärtsbilanz des SC Brück ist mit drei Punkten noch ausbaufähig. Der Gast überließ den Gegnern in den letzten fünf Spielen jede Menge Punkte und sicherte sich nur einen Sieg. Brück findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang 13. In der Defensive drückt der Schuh beim SCB, was in den bereits 67 kassierten Treffern nachhaltig zum Ausdruck kommt.

Über fünf Treffer pro Spiel – diese Wahnsinnstorausbeute legt der FC Germania Zündorf vor. Der SC Brück muss sich definitiv etwas einfallen lassen, um die Offensivabteilung von Zündorf zu stoppen. Gegen den FC Germania Zündorf erwartet den SC Brück eine hohe Hürde.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

FC Germania Zündorf

Noch keine Aufstellung angelegt.

SC Brück

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)