15.04.2019

Vorentscheidung kurz vor der Pause

BZL 1: Der SC Germania Geyen unterlag dem TV Hoffnungsthal mit 0:2 (0:2).

„Wir haben mit dem 0:2 kurz vor der Pause nach einer Slapstick-Einlage das Spiel mehr oder weniger schon frühzeitig verloren“, so Germania-Trainer Björn Effertz. Seine Mannschaft war nach einer halben Stunde in Rückstand geraten, als Serkan Yalcin alleine vor Geyens Gehäuse zum 0:1 traf (30.).

Im Gegensatz dazu konnten die Hausherren ihre Möglichkeiten nicht nutzen und kassierten kurz nachdem sie eine Riesenchance zum Ausgleich vergeben hatten, das oben bereits erwähnte 0:2 durch David Wecker (45.). „Dann wurde es schwer gegen Hoffnungsthal, die es sehr engagiert und taktisch diszipliniert gelöst haben“, sah Effertz, dass sein Team nach dem Seitenwechsel nochmal alles probierte, um zu verkürzen, sich dabei allerdings viele kleine Fehler und unklare Anspiele erlaubte.

„Wir haben im Sechzehner oftmals die falsche Entscheidung getroffen“, fiel Effertz' Fazit nach der vierten Niederlage in Folge ernüchternd aus. „So kommt dann ein Ergebnis zustande. Wir hatten uns sicherlich mehr vorgenommen und gehen jetzt erstmal mit einem echten Negativlauf in die Osterpause. Anschließend müssen wir gucken, dass wir den Hebel schleunigst wieder umlegen, um auch mal wieder Punkte nach Geyen zu holen“.

Nachdem in den letzten vier Spielen kein Sieg verbucht wurde, büßte der SC Germania im Tableau Plätze ein und rangiert aktuell nur auf Rang 13. Die Heimmannschaft musste sich nun schon zwölfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da Geyen insgesamt auch nur acht Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster.

TV Hoffnungsthal ist seit vier Spielen unbezwungen. Der Aufsteiger sammelt weiterhin fleißig Erfolge, deren Zahl sich mittlerweile auf zwölf summiert. In der Bilanz kommen noch zwei Unentschieden und acht Niederlagen dazu. Trotz der drei Zähler machte TV Hoffnungsthal im Klassement keinen Boden gut.

Das nächste Mal gefordert ist Germania Geyen am 28.04.2019 (15:15 Uhr). Während man zum SV Frielingsdorf reist, begrüßt TV Hoffnungsthal auf heimischer Anlage gleichzeitig den SV Eintracht Hohkeppel.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

SC Germania Geyen

Noch keine Aufstellung angelegt.

TV Hoffnungsthal

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)