18.04.2019

Rheinlöwen drehen nach der Pause auf

RL West: Der Bonner SC schlug den SV Lippstadt 08 im Nachholspiel mit 3:0 (0:0).

Bild: Boris Hempel, rheinzoom.photo

Vor 551 Zuschauern im Sportpark Nord besaßen die Gäste die ersten beiden guten Chancen des Spiels, doch BSC-Keeper Martin Michel war beide Male zur Stelle, klärte erst einen Abschluss der Gäste zur Ecke und verhinderte anschließend ein Eigentor nach einer Rettungsaktion von Kris Fillinger. In der Folge kamen jedoch die Blau-Roten der Führung näher und zu guten Möglichkeiten durch David Bors, Vincent Stenzel und Bernard Mwarome. 

Bild: Boris Hempel, rheinzoom.photo

Nach einem torlosen ersten Durchgang erwischten die Rheinlöwen im zweiten Abschnitt den besseren Start und gingen schließlich in der 52. Minute durch Stenzel mit 1:0 in Front. Nachdem anschließend Suheyel Najar an SVL-Keeper Christopher Balkenhoff und Bors per Kopf gescheitert war, traf Letzterer schließlich zum 2:0 (70.). Vorausgegangen war dem Treffer eine sehenswerte Kombination von Najar und Omerbasic über die rechte Seite.

Bild: Boris Hempel, rheinzoom.photo

Fast im direkten Gegenzug schnupperten die Gäste am Anschlusstreffer, als der eingewechselte Paolo Maiella einen Kopfball an die Latte des Bonner Gehäuses setzte. Endgültig entschieden wurde die Begegnung dann allerdings in der Schlussminute, als Stenzel nach einem Torwartfehler zur Stelle war und den 3:0-Endstand markierte.

"Wir haben es heute gut gemacht und verdient gewonnen", war ob des klaren Ergebnisses auch BSC-Trainer Markus Zschiesche zufrieden. Durch den Dreier überholt der Bonner SC in der Regionalliga West den punktgleichen Gegner aus Lippstadt und ist nun mit 37 Zählern Elfter. Im nächsten Spiel treten die Rheinlöwen am kommenden Samstag beim SV Rödinghausen an

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken