21.04.2019

Deutlicher Auswärtssieg für WSV

Regionalliga West: Fortuna Düsseldorf II unterlag dem Wuppertaler SV mit 0:3 (0:0)

Mit 0:3 verlor die Reserve von Fortuna Düsseldorf am vergangenen Samstag zu Hause deutlich gegen Wuppertaler SV. Beide Mannschaften hatten sich im Hinspiel ein enges Match geliefert, das Fortuna Düsseldorf II am Ende mit 3:2 gewonnen hatte.

Keine 29 Minuten waren gespielt, da musste Georgios Siadas von der Heimmannschaft den Rasen verlassen: Der Referee zeigte ihm seine zweite Gelbe Karte. Bis Schiedsrichter Holz (Münster) den ersten Durchlauf beendete, änderte sich am Zählerstand nichts mehr. 


Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Peter Schmetz von Wuppertaler SV den Platz. Für ihn spielte Enes Topal weiter (53.). Beim Gast kam Kenan Dünnwald für Daniel Grebe ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (73.). WSV kam vor 850 Zuschauern erst spät zum 1:0, das Dünnwald in der 74. Minute gelang. Fortuna Düsseldorf II musste den Treffer von Kevin Hagemann zum 2:0 hinnehmen (76.). Dünnwald besorgte in der Schlussphase schließlich den dritten Treffer für Wuppertaler SV (79.). Schlussendlich reklamierte WSV einen Sieg in der Fremde für sich und wies die Fortuna II in die Schranken.

Fortuna Düsseldorf II baute die Mini-Serie von drei Siegen nicht aus. Durch diese Niederlage fiel die Fortuna II in der Tabelle auf Platz elf zurück.

Durch den Erfolg verbesserte sich Wuppertaler SV im Klassement auf Platz neun. Als Nächstes steht für Fortuna Düsseldorf II eine Auswärtsaufgabe an. Am Samstag (14:00 Uhr) geht es gegen 1. FC Kaan-Marienborn. Wuppertaler SV tritt bereits drei Tage vorher gegen die Zweitvertretung von Borussia Dortmund an (19:00 Uhr).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema