Schwerer Prüfstein für Bergfried II

Kreisliga B - Staffel 2: SV Bergfried Leverkusen II – TSV Merheim (Sonntag, 13:15 Uhr)

08. November 2019, 09:01 Uhr

Der TSV will die Erfolgsserie von drei Siegen bei der Zweitvertretung von Bergfried ausbauen. Am vergangenen Sonntag ging der SVB II leer aus – 0:1 gegen den RSV Rath-Heumar. Letzte Woche siegte Merheim gegen den Dünnwalder Sportclub mit 4:0. Damit liegt der TSV Merheim mit 21 Punkten jetzt im vorderen Teil der Tabelle.

Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden des SV Bergfried Leverkusen II sind sechs Punkte aus fünf Spielen. Die Heimmannschaft steht aktuell auf Position zwölf und hat in der Tabelle viel Luft nach oben. Die Bilanz von Bergfried II nach elf Begegnungen setzt sich aus drei Erfolgen, einem Remis und sieben Pleiten zusammen. Die letzten Auftritte des SVB II waren nicht von Erfolg gekrönt, sodass auch nur eines der letzten fünf Spiele gewonnen wurde.

Mehr als Platz sechs ist für den TSV gerade nicht drin. Der Gast präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 34 geschossene Treffer gehen auf das Konto des TSV Merheim. In dieser Saison sammelte Merheim bisher sieben Siege und kassierte vier Niederlagen. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – zwölf Punkte aus den letzten fünf Partien holte der TSV.

Über 3,09 Treffer pro Spiel – diese Wahnsinnstorausbeute legt der TSV Merheim vor. Der SV Bergfried Leverkusen II muss sich definitiv etwas einfallen lassen, um die Offensivabteilung von Merheim zu stoppen.

Der TSV reitet auf einer Erfolgswelle und verließ den Platz in den letzten drei Spielen als Sieger. Dagegen gewann Bergfried II schon seit vier Spielen nicht mehr. Daher sollte der SVB II für den TSV Merheim in der derzeitigen Form keine große Hürde sein.

Kommentieren