06.12.2019

Hohe Hürde für Hohenlind IV

Kreisliga B - Staffel 2: SC Borussia Lindenthal-Hohenlind IV – RSV Urbach (Sonntag, 12:45 Uhr)

Der RSV will die Erfolgsserie von drei Siegen bei Hohenlind IV ausbauen. Zuletzt kassierte der SCBLH IV eine Niederlage gegen den SV Gremberg Humboldt – die zehnte Saisonpleite. Der RSV Urbach dürfte dieses Spiel mit breiter Brust bestreiten, wurde doch der SC Hitdorf II zuletzt mit 4:0 abgefertigt.

Die Heimbilanz des SC Borussia Lindenthal-Hohenlind IV ist ausbaufähig. Aus sieben Heimspielen wurden nur sieben Punkte geholt. Im Tableau ist für das Heimteam mit dem 14. Platz noch Luft nach oben. Die formschwache Abwehr, die bis dato 48 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden von Hohenlind IV in dieser Saison. Die letzten Auftritte waren mager. Aus den vergangenen fünf Spielen holte der SCBLH IV lediglich einmal die Optimalausbeute.

Urbach holte auswärts bisher nur neun Zähler. Mehr als Platz sieben ist für den Gast gerade nicht drin. Die Offensivabteilung des RSV funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 50-mal zu. Acht Siege und sechs Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des RSV Urbach. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – neun Punkte aus den letzten fünf Partien holte Urbach.

Insbesondere den Angriff des RSV gilt es für den SC Borussia Lindenthal-Hohenlind IV in Schach zu halten. Durchschnittlich lässt der RSV Urbach den Ball mehr als dreimal pro Partie im Netz zappeln.

Gegen Urbach erwartet Hohenlind IV eine hohe Hürde.

Kommentieren