Frankfurt holt sich Watsche ab

1. Bundesliga: Borussia Dortmund – Eintracht Frankfurt, 4:0 (1:0)

15. Februar 2020, 00:25 Uhr

Mit 0:4 verlor Eintracht Frankfurt am vergangenen Freitag deutlich gegen Borussia Dortmund. Dortmund erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier. Im Hinspiel waren beide Mannschaften mit einem 2:2-Unentschieden auseinandergegangen.

81.365 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Borussia Dortmund schlägt – bejubelten in der 33. Minute den Treffer von Lukasz Piszczek zum 1:0. Mit einem Tor Vorsprung für die Gastgeber ging es für die beiden Teams in die Halbzeitpause. In der Pause wechselte Frankfurt den nominellen Stürmer Bas Dost für Mijat Gacinovic ein. Jadon Sancho erhöhte für Dortmund auf 2:0 (49.). Mit dem 3:0 von Erling Haaland für Borussia Dortmund war das Spiel eigentlich schon entschieden (54.). Dortmund tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Mahmoud Dahoud ersetzte Emre Can (64.). Raphael Guerreiro zeichnete mit seinem Treffer aus der 74. Minute dafür verantwortlich, dass keine Zweifel mehr am Sieg von Borussia Dortmund aufkamen. Letztlich feierte Dortmund gegen Eintracht Frankfurt nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten 4:0-Heimsieg.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte Borussia Dortmund im Klassement nach vorne und belegt jetzt den zweiten Tabellenplatz. Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen von Dortmund stets gesorgt, mehr Tore als Borussia Dortmund (63) markierte nämlich niemand in der 1. Bundesliga. Die Saisonbilanz von Dortmund sieht damit weiter sehr positiv aus. Bei zwölf Siegen und sechs Unentschieden büßte Borussia Dortmund lediglich vier Niederlagen ein. In den letzten fünf Partien rief Dortmund konsequent Leistung ab und holte zwölf Punkte.

Bei Frankfurt präsentierte sich die Abwehr angesichts 35 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (37). Der Gast holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Trotz der Schlappe behält Eintracht Frankfurt den neunten Tabellenplatz bei. Acht Siege, vier Remis und zehn Niederlagen hat Frankfurt momentan auf dem Konto.

Borussia Dortmund tritt am Samstag, den 22.02.2020, um 15:30 Uhr, bei SV Werder Bremen an. Zwei Tage später (20:30 Uhr) empfängt Eintracht Frankfurt 1. FC Union Berlin.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema