18.02.2020

Sieben Partien ohne Sieg: Halle setzt Negativtrend fort

3. Liga: FC Bayern München II – Hallescher FC, 6:1 (2:1)

Halle steckte gegen die Reserve von FCB eine deutliche 1:6-Niederlage ein. FC Bayern München II ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen den HFC einen klaren Erfolg. Das Hinspiel beim Hallescher FC hatte FCB II schlussendlich mit 2:1 für sich entschieden.

1.491 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für FC Bayern München II schlägt – bejubelten in der sechsten Minute den Treffer von Kwasi Okyere Wriedt zum 1:0. Jonas Nietfeld traf zum 1:1 zugunsten von Halle (36.). Wriedt schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (38.). Die Pausenführung von FCB II fiel knapp aus. In der Pause wechselte der HFC den nominellen Stürmer Felix Drinkuth für Marcel Hilßner ein. Timo Kern (59.) und Joshua Zirkzee (68.) erhöhten, ehe Nicolas Kühn das 5:1 besorgte (83.). FC Bayern München II tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Woo-Yeong Jeong ersetzte Sarpreet Singh (64.). Ehe der Abpfiff ertönte, war es Jeong, der das 6:1 aus Sicht des Gastgebers perfekt machte (89.). Am Ende kam FCB II gegen den Hallescher FC zu einem verdienten Sieg.

Bei FC Bayern München II präsentierte sich die Abwehr angesichts 45 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (49). Zehn Siege, fünf Remis und neun Niederlagen hat FCB II derzeit auf dem Konto.

Halle holte auswärts bisher nur 16 Zähler. Neun Siege, fünf Remis und zehn Niederlagen hat der Gast momentan auf dem Konto.

Mit diesem Sieg zog FC Bayern München II am HFC vorbei auf Platz acht. Der Hallescher FC fiel auf die zwölfte Tabellenposition. Halle taumelt durch die vierte Pleite in Serie einer handfesten Krise entgegen. Durch den klaren Erfolg über den HFC ist FCB II weiter im Aufwind.

Am nächsten Montag (19:00 Uhr) reist FC Bayern München II zum Chemnitzer FC, tags zuvor begrüßt der Hallescher FC die SpVgg Unterhaching vor heimischem Publikum. Anstoß ist um 14:00 Uhr.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe