Rückrundenauftakt für FC Flying Albatros bei Lü-Ra

Kreisliga C - Staffel 4: SpVgg Lülsdorf-Ranzel – FC Flying Albatros (Sonntag, 15:15 Uhr)

28. Februar 2020, 12:02 Uhr

Beim kommenden Gegner von FC Flying Albatros stimmte zuletzt der Ertrag. Sind die Gäste für das Aufeinandertreffen mit der SpVgg gewappnet? Die SpVgg Lülsdorf-Ranzel siegte im letzten Spiel gegen den SV Hellas Troisdorf III mit 5:3 und liegt mit 29 Punkten weit oben in der Tabelle. Zuletzt spielte FC Flying Albatros unentschieden – 1:1 gegen SV Fortuna Müllekoven III. Das Hinspiel war mit einem 3:0 ganz zugunsten von Lü-Ra gelaufen.

Gewinnen auf dem eigenen Platz gehört in dieser Saison nicht zu den Stärken der Gastgeber. Auf heimischem Rasen schnitt die SpVgg jedenfalls ziemlich schwach ab (3-1-2). Drei Niederlagen trüben die Bilanz der SpVgg Lülsdorf-Ranzel mit ansonsten neun Siegen und zwei Remis.

In der Fremde ist bei FC Flying Albatros noch Sand im Getriebe. Erst fünf Punkte sammelte man bisher auswärts. Vollstreckerqualitäten demonstrierte FC Flying Albatros bislang noch nicht. Der Angriff von FC Flying Albatros ist mit zwölf Treffern der erfolgloseste der Kreisliga C - Staffel 4. Zwei Siege, drei Unentschieden und neun Niederlagen stehen bis dato für FC Flying Albatros zu Buche.

Die Hintermannschaft von FC Flying Albatros ist gewarnt, im Schnitt trifft die Offensivabteilung von Lü-Ra mehr als dreimal pro Spiel ins Schwarze. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? FC Flying Albatros schafft es mit neun Zählern derzeit nur auf Platz 13, während die SpVgg 20 Punkte mehr vorweist und damit den vierten Rang einnimmt. Bei der SpVgg Lülsdorf-Ranzel sind wohl alle überzeugt, auch diesmal zu punkten. Fünfmal in den letzten fünf Spielen verließ Lü-Ra das Feld als Sieger, während FC Flying Albatros in dieser Zeit sieglos blieb.

FC Flying Albatros muss einen Gala-Tag erwischen, um gegen die SpVgg etwas auszurichten. Angesichts der gegnerischen Formstärke und der Tabellenposition ist FC Flying Albatros lediglich der Herausforderer.

Kommentieren