Zehn Partien ohne Niederlage: FC Bayern setzt Erfolgsserie fort

1. Bundesliga: 1899 Hoffenheim – Bayern München, 0:6 (0:4)

29. Februar 2020, 23:31 Uhr

FC Bayern kannte mit seinem hoffnungslos unterlegenen Gegner keine Gnade und trug einen 6:0-Erfolg davon. Damit wurden die Gäste der Favoritenrolle vollends gerecht. Das Hinspiel war mit 2:1 zugunsten von Hoffenheim geendet.

Bayern München erwischte einen Auftakt nach Maß und ging vor 30.150 Zuschauern durch Serge Gnabry bereits nach zwei Minuten in Führung. Der Tabellenführer machte weiter Druck und erhöhte den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Joshua Kimmich (7.). Joshua Zirkzee vollendete zum dritten Tagestreffer in der 15. Spielminute. Nach nur 30 Minuten verließ Jacob Bruun Larsen von 1899 Hoffenheim das Feld, Lucas Ribeiro dos Santos kam in die Partie. Mit dem 4:0 durch Philippe Coutinho schien die Partie bereits in der 33. Minute mit FC Bayern einen sicheren Sieger zu haben. Zur Halbzeit blickte Bayern München auf einen klaren Vorsprung gegen einen Gegner, den man deutlich beherrschte. Coutinho schraubte das Ergebnis in der 46. Minute zum 5:0 für FC Bayern in die Höhe. In der Pause wechselte Hoffenheim den nominellen Stürmer Andrej Kramaric für Steven Zuber ein. Die gute Ausgangslage für den zweiten Durchgang nutzte Bayern München zum Wechseln: Corentin Tolisso spielte fortan für Jerome Boateng weiter. FC Bayern tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Leon Goretzka ersetzte Thomas Müller (56.). Eigentlich war 1899 Hoffenheim schon geschlagen, als Goretzka das Leder zum 0:6 über die Linie beförderte (62.). Am Ende fuhr FC Bayern einen deutlichen Sieg ein. Dabei demonstrierte Bayern München bereits in Hälfte eins großes Leistungsvermögen, als man Hoffenheim in Grund und Boden spielte.

Trotz der Schlappe behält 1899 Hoffenheim den achten Tabellenplatz bei. Zehn Siege, vier Remis und zehn Niederlagen hat das Heimteam momentan auf dem Konto.

Nach 24 Spieltagen und nur vier Niederlagen stehen für Bayern München 52 Zähler zu Buche. In der Defensive von FC Bayern griffen die Räder ineinander, sodass Bayern München im bisherigen Saisonverlauf erst 26-mal einen Gegentreffer einsteckte.

In Fahrt ist Hoffenheim aktuell beileibe nicht, was eine Bilanz von vier sieglosen Spielen am Stück zweifelsfrei belegt. Bei FC Bayern dagegen läuft es mit momentan 52 Zählern wie am Schnürchen.

1899 Hoffenheim stellt sich am Samstag (15:30 Uhr) bei FC Schalke 04 vor, einen Tag später und zur selben Zeit empfängt Bayern München FC Augsburg.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe