Rath-Heumar schwächelt

Kreisliga B - Staffel 2: RSV Rath-Heumar – TuS Roland Bürrig (Sonntag, 15:00 Uhr)

06. März 2020, 12:01 Uhr

Rath-Heumar will gegen Bürrig die schwarze Serie von drei Niederlagen beenden. Die fünfte Saisonniederlage setzte es am letzten Spieltag für den RSV gegen den SV Adler Dellbrück. Der TuS trennte sich im vorigen Match 1:1 vom SSV Leverkusen-Alkenrath. Eine klare Angelegenheit war das Hinspiel nicht. Der RSV Rath-Heumar siegte knapp mit 2:1.

Ein gutes Vorzeichen: Auf heimischem Terrain läuft es diese Saison für Rath-Heumar wie am Schnürchen (5-0-2). Der Gastgeber belegt mit 30 Punkten den vierten Tabellenplatz. Mit dem Gewinnen tat sich der RSV zuletzt schwer. In drei Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen.

Auf des Gegners Platz hat die TuS Roland Bürrig noch Luft nach oben, was die Bilanz von erst sechs Zählern unterstreicht. Gegenwärtig rangiert der Gast auf Platz elf, hat also noch die Möglichkeit, in der Tabelle weiter vorzurücken. Der bisherige Ertrag von Bürrig in Zahlen ausgedrückt: fünf Siege, zwei Unentschieden und acht Niederlagen. Acht Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für den TuS dar.

Die Hintermannschaft der TuS Roland Bürrig ist gewarnt, im Schnitt trifft die Offensivabteilung des RSV Rath-Heumar mehr als zweimal pro Spiel ins Schwarze.

Bürrig ist gewillt, dem Favoriten in die Suppe zu spucken. Die letzten Ergebnisse stärkten definitiv das Selbstbewusstsein.

Kommentieren