Deutlicher Erfolg gegen Nürnberg

2. Bundesliga: 1. FC Nürnberg – Hannover 96, 0:3 (0:2)

06. März 2020, 23:31 Uhr

Durch ein 3:0 holte sich Hannover 96 drei Punkte bei 1. FC Nürnberg. Im Hinspiel hatte Nürnberg Hannover mit einem beeindruckenden 4:0 vom Feld gefegt.

Timo Hübers besorgte vor 26.745 Zuschauern das 1:0 für Hannover 96. Für das 2:0 des Gasts zeichnete Linton Maina verantwortlich (27.). 1. FC Nürnberg stellte in der 42. Minute personell um: Fabian Nürnberger ersetzte Enrico Valentini und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Bis zur Halbzeit änderte sich am Stand nichts mehr und so ging es nach dem Pausenpfiff in den Kabinentrakt. Fabian Schleusener ersetzte zu Beginn der zweiten Halbzeit bei Nürnberg Nikola Dovedan. Beide sind für die gleiche Position nominiert. Hannover nahm in der 79. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Cedric Teuchert für Edgar Prib vom Platz ging. Henrik Weydandt gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für Hannover 96 (90.). Schlussendlich reklamierte Hannover einen Sieg in der Fremde für sich und wies 1. FC Nürnberg mit 3:0 in die Schranken.

Die Leistungssteigerung von Nürnberg lässt sich in der Rückrundentabelle ablesen, wo die Gastgeber einen deutlich verbesserten vierten Platz einnehmen. Die Hinserie schloss man auf Rang 16 ab. Trotz der Schlappe behält 1. FC Nürnberg den 13. Tabellenplatz bei. In der Defensive drückt der Schuh bei Nürnberg, was in den 45 kassierten Treffern zum Ausdruck kommt. 1. FC Nürnberg verbuchte insgesamt sieben Siege, acht Remis und zehn Niederlagen.

Der fünfte Rang der Rückrundentabelle ist Ausdruck der jüngsten Erfolgsgeschichte von Hannover 96. Mit drei Punkten im Gepäck schob sich Hannover in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den neunten Tabellenplatz. Acht Siege, acht Remis und neun Niederlagen hat Hannover 96 momentan auf dem Konto. Durch den klaren Erfolg über Nürnberg ist Hannover weiter im Aufwind.

Am nächsten Sonntag (13:30 Uhr) reist 1. FC Nürnberg zu FC St. Pauli, gleichzeitig begrüßt Hannover 96 Dynamo Dresden auf heimischer Anlage.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe