Rödinghausen auf Aufstiegskurs

Regionalliga West: SV Rödinghausen – Borussia Dortmund II, 2:0 (1:0)

07. März 2020, 23:31 Uhr

Nichts zu holen gab es für die Zweitvertretung von Dortmund bei Rödinghausen. Der Ligaprimus erfreute seine Fans mit einem 2:0. Als Favorit rein – als Sieger raus. Der SVR hat alle Erwartungen erfüllt. Das Hinspiel war eine klare Angelegenheit gewesen. Die Heimmannschaft hatte mit 4:0 gesiegt.

1.420 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den SV Rödinghausen schlägt – bejubelten in der 29. Minute den Treffer von Lars Lokotsch zum 1:0. Rödinghausen nahm die knappe Führung mit in die Kabine. Der SVR stellte in der 58. Minute personell um: Lukas Kunze ersetzte Franz Pfanne und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der SV Rödinghausen tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Fynn Arkenberg ersetzte Omar Traoré (62.). Der Treffer von Simon Engelmann in der 65. Minute schürte bei Fans und Spielern die Hoffnung auf den Aufstieg. Am Ende stand Rödinghausen als Sieger da und behielt mit dem 2:0 die drei Punkte verdient zu Hause.

Der SVR konnte sich gegen den BVB II auf eine sattelfeste Defensive verlassen und mischt in der Tabelle weiter um die besten Plätze mit. Der Defensivverbund des SV Rödinghausen steht nahezu felsenfest. Erst 19-mal gab es ein Durchkommen für den Gegner. Rödinghausen sammelt weiterhin fleißig Erfolge, deren Zahl sich mittlerweile auf 20 summiert. In der Bilanz kommen noch drei Unentschieden und drei Niederlagen dazu.

Bei Borussia Dortmund II präsentierte sich die Abwehr angesichts 39 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (43). Der Gast holte auswärts bisher nur zwölf Zähler. Mit 34 Zählern aus 25 Spielen steht Dortmund II momentan im Mittelfeld der Tabelle. Der BVB II verbuchte insgesamt neun Siege, sieben Remis und neun Niederlagen.

Mit insgesamt 63 Zählern befindet sich der SVR voll in der Spur. Die Formkurve von Borussia Dortmund II dagegen zeigt nach unten.

Während der SV Rödinghausen am nächsten Samstag (14:00 Uhr) bei VfB Homberg gastiert, duelliert sich Dortmund II am gleichen Tag mit der SG Wattenscheid 09.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema