Souveräner Dreier gegen Braunschweig

3. Liga: Hansa Rostock – Eintracht Braunschweig, 3:0 (2:0)

09. März 2020, 23:31 Uhr

Mit 0:3 verlor der BTSV am vergangenen Montag deutlich gegen Hansa. Auf dem Papier hatte die Zuschauer ein ausgeglichenes Match erwartet. Auf dem Platz erwies sich der FCH als das überlegene Team und verbuchte drei Zähler. Auf fremdem Terrain hatte das Heimteam das Hinspiel für sich entschieden und einen 2:1-Sieg geholt.

12.295 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den Hansa Rostock schlägt – bejubelten in der zweiten Minute den Treffer von John Verhoek zum 1:0. Bereits in der 14. Minute erhöhte Daniel Hanslick den Vorsprung von Hansa. Weitere Tore gab es bis zum Pausenpfiff nicht und so ging es mit der Führung des FCH in die Kabine. Die Eintracht Braunschweig stellte in der 68. Minute personell um: Marcel Bär ersetzte Nick Proschwitz und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der Hansa Rostock tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Korbinian Vollmann ersetzte Hanslick (74.). Verhoek gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für Hansa (90.). Am Schluss schlug der FCH Braunschweig vor eigenem Publikum und rief dabei eine souveräne Leistung ab.

Die Leistungssteigerung des Hansa Rostock lässt sich in der Rückrundentabelle ablesen, wo Hansa einen deutlich verbesserten zweiten Platz einnimmt. Die Hinserie schloss man auf Rang 13 ab. Zwölf Siege, fünf Remis und zehn Niederlagen hat der FCH momentan auf dem Konto. Die letzten Resultate des Hansa Rostock konnten sich sehen lassen – zehn Punkte aus fünf Partien.

Elf Siege, acht Remis und acht Niederlagen hat der BTSV derzeit auf dem Konto.

Mit diesem Sieg zog Hansa an den Gästen vorbei auf Platz acht. Die Eintracht Braunschweig fiel auf die neunte Tabellenposition.

Der FCH reist schon am Sonntag zum FSV Zwickau. Braunschweig empfängt schon am Samstag den FC Viktoria Köln als nächsten Gegner.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe