Heimmacht FC Erzgebirge Aue

2. Bundesliga: FC Erzgebirge Aue – SV Sandhausen (Samstag, 13:00 Uhr)

12. März 2020, 18:00 Uhr

Gegen Erzgebirge Aue soll Sandhausen das gelingen, was den Gästen in den letzten sechs Spielen verwehrt blieb – die optimale Punkteausbeute. Die neunte Saisonniederlage setzte es am letzten Spieltag für Aue gegen Dynamo Dresden. Zwar blieb SV Sandhausen nun seit sechs Partien ohne Sieg, aber gegen FC St. Pauli trennte man sich zuletzt wenigstens mit einem 2:2-Remis. Im Hinspiel hatten sich beide Mannschaften mit einer Punkteteilung (2:2) begnügt.

Der FC Erzgebirge Aue holte den Großteil der Punkte zu Hause, insgesamt 27 Zähler. Aus diesem Grund dürfte der Gastgeber sehr selbstbewusst auftreten. In den jüngsten fünf Auftritten brachte Erzgebirge Aue nur einen Sieg zustande.

Die Auswärtsbilanz von Sandhausen ist mit elf Punkten noch ausbaufähig. Insbesondere an vorderster Front kommt Sandhausen nicht zur Entfaltung, sodass nur 30 erzielte Treffer auf das Konto von SV Sandhausen gehen. Am liebsten teilt SV Sandhausen die Punkte. Da man aber auch achtmal verlor, steht die Mannschaft derzeit in der zweiten Hälfte der Tabelle. Zwei Unentschieden und drei Niederlagen aus den letzten fünf Spielen: Sandhausen kann einfach nicht gewinnen.

Beide Mannschaften liegen in der Tabelle nur fünf Punkte auseinander. SV Sandhausen trifft auf einen hartgesottenen Gegner. Aue ging zur Sache und kassierte bereits 56 Gelbe Karten. Ist Sandhausen für den Schlagabtausch gewappnet?

Auf dem Papier ist ein Favorit nicht auszumachen. Welches Team holt sich auf dem Platz am Ende den Sieg?

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe