Menden möchte nachlegen

Kreisliga A - Staffel 1: SV Menden – SpVgg Hurst/Rosbach (Sonntag, 13:00 Uhr)

13. März 2020, 09:01 Uhr

Entgegen dem Trend – die SpVgg Hurst/Rosbach schafft in den letzten fünf Spielen nicht einen Sieg – soll für die Gäste im Duell mit dem SV Menden wieder ein Erfolg herausspringen. Letzte Woche siegte der SVM gegen den SV 09 Eitorf mit 2:0. Somit nimmt Menden mit 21 Punkten den neunten Tabellenplatz ein. Nichts zu holen gab es beim letzten Ligaauftritt, als sich Hurst/Rosbach auf eigener Anlage mit 0:1 dem SV Allner-Bödingen geschlagen geben musste. Nachdem im Hinspiel kein Sieger zwischen der SpVgg und dem SV Menden ermittelt wurde (1:1), hoffen nun beide Teams auf einen Sieg.

Die Heimbilanz von Menden ist ausbaufähig. Aus neun Heimspielen wurden nur neun Punkte geholt. Sieben Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für das Heimteam dar.

Lediglich sechs Punkte stehen für die SpVgg Hurst/Rosbach auswärts zu Buche. Insbesondere an vorderster Front kommt die SpVgg nicht zur Entfaltung, sodass nur 25 erzielte Treffer auf das Konto von Hurst/Rosbach gehen. Mit dem Gewinnen tat sich die SpVgg Hurst/Rosbach zuletzt schwer. In fünf Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen.

Vor allem die Offensivabteilung des SVM muss Hurst/Rosbach in den Griff kriegen. Im Schnitt trifft der Gegner mehr als zweimal pro Spiel. Weit auseinander liegen die beiden Mannschaften im Klassement nicht. Nur drei Punkte trennen die Teams voneinander. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher fünf Siege ein.

Die SpVgg hat mit dem SV Menden im nächsten Match keine leichte Aufgabe vor der Brust und muss ans Leistungslimit gehen, um etwas Zählbares zu holen.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

SV Menden

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

SpVgg Hurst/Rosbach

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)