TSV Merheim in der Fremde eine Macht

Kreisliga B - Staffel 2: SC Borussia Lindenthal-Hohenlind IV – TSV Merheim (Sonntag, 13:00 Uhr)

13. März 2020, 09:01 Uhr

Hohenlind IV sollte vor dem kommenden Gegner TSV Merheim gewarnt sein, spielte dieser doch zuletzt wie aus einem Guss. Der SCBLH IV musste sich am letzten Spieltag gegen den SV Bergfried Leverkusen II mit 1:2 geschlagen geben. Merheim siegte im letzten Spiel gegen die TuS Roland Bürrig mit 4:2 und besetzt mit 34 Punkten den dritten Tabellenplatz. Man sieht sich immer zweimal im Leben, und so hat der SC Borussia Lindenthal-Hohenlind IV gegen den TSV die Möglichkeit, Wiedergutmachung für die 1:7-Hinspielniederlage zu betreiben.

Hohenlind IV musste schon 54 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. Der Gastgeber förderte aus den bisherigen Spielen fünf Siege, ein Remis und elf Pleiten zutage.

Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen des TSV Merheim stets gesorgt, mehr Tore als der Gast (58) markierte nämlich niemand in der Kreisliga B - Staffel 2. Vier Niederlagen trüben die Bilanz von Merheim mit ansonsten elf Siegen und einem Remis. Zuletzt lief es recht ordentlich für den TSV – 13 Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag.

Auch wenn das Selbstbewusstsein vor heimischer Kulisse generell größer ist als auswärts: Angesichts der wackeligen Defensive des SCBLH IV und der starken Offensive des TSV Merheim steht dem SC Borussia Lindenthal-Hohenlind IV eine Herkulesaufgabe bevor. Viele Auswärtsauftritte von Merheim waren bislang von Erfolg gekrönt – gute Voraussetzungen für das Match bei Hohenlind IV. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? Der SCBLH IV schafft es mit 16 Zählern derzeit nur auf Platz 14, während der TSV 18 Punkte mehr vorweist und damit den dritten Rang einnimmt.

Alles andere als ein Sieg wäre eine Enttäuschung für den TSV Merheim, schließlich kommt die bisherige Saisonbilanz von Merheim erheblich erfreulicher daher als das Abschneiden des SC Borussia Lindenthal-Hohenlind IV.

Kommentieren