Brück daheim eine Macht

Kreisliga C - Staffel 3: SC Brück – FC Germania Mülheim (Sonntag, 15:00 Uhr)

13. März 2020, 12:00 Uhr

Mülheim steht bei Brück eine schwere Aufgabe bevor. Am letzten Spieltag nahm der SCB gegen SC Leverkusen die vierte Niederlage in dieser Spielzeit hin. Die Germania erntete am letzten Spieltag nichts und ging mit 2:4 als Verlierer im Duell mit dem TuS Langel hervor. Im Hinspiel hatte der SC Brück einen 6:2-Kantersieg davongetragen.

Das Heimteam gewann den Großteil der Punkte zu Hause, insgesamt 24 Zähler. Aus diesem Grund dürfte Brück sehr selbstbewusst auftreten. Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen des SCB stets gesorgt, mehr Tore als der SC Brück (74) markierte nämlich niemand in der Kreisliga C - Staffel 3.

Auswärts ist der Knoten noch nicht geplatzt: Erst fünf Punkte holte der FC Germania Mülheim. Die formschwache Abwehr, die bis dato 72 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden des Gasts in dieser Saison. Mülheim holte aus den bisherigen Partien fünf Siege, zwei Remis und zehn Niederlagen. Vor fünf Spielen bejubelte die Germania zuletzt einen Sieg.

Über 4,35 Treffer pro Spiel – diese Wahnsinnstorausbeute legt Brück vor. Der FC Germania Mülheim muss sich definitiv etwas einfallen lassen, um die Offensivabteilung des SCB zu stoppen. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? Mülheim schafft es mit 17 Zählern derzeit nur auf Platz 13, während der SC Brück 18 Punkte mehr vorweist und damit den zweiten Rang einnimmt.

Für die Germania wird es sehr schwer, bei Brück zu punkten.

Kommentieren