Arminia glückt nur der Ehrentreffer

1. Bundesliga: DSC Arminia Bielefeld – Bayern München, 1:4 (0:3)

17. Oktober 2020, 23:30 Uhr

Der DSC Arminia Bielefeld steckte gegen Bayern München eine deutliche 1:4-Niederlage ein. FC Bayern erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier.

Die Gäste gingen durch Thomas Müller in der achten Minute in Führung. Die nächsten beiden Treffer waren einem Mann vorbehalten: Robert Lewandowski schnürte einen Doppelpack (25./45.), sodass Bayern München fortan mit 3:0 führte. FC Bayern gab in Durchgang eins klar den Ton an. Folgerichtig stand zur Pause eine klare Führung auf dem Zettel. Müller vollendete zum vierten Tagestreffer in der 51. Spielminute. Ritsu Doan erzielte in der 59. Minute den Ehrentreffer für Arminia. Letztlich fuhr Bayern München einen souveränen Erfolg ein, dessen Grundstein im ersten Spielabschnitt gelegt worden war.

Der DSC findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang 13. Die bisherige Saisonbilanz des Heimteams bleibt mit einem Sieg, einem Unentschieden und zwei Pleiten schwach.

Bei FC Bayern präsentierte sich die Abwehr angesichts acht Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (17). Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte Bayern München im Klassement nach vorne und belegt jetzt den zweiten Tabellenplatz. Drei Siege und eine Niederlage schmücken die aktuelle Bilanz von FC Bayern.

Der DSC Arminia Bielefeld stellt sich am Sonntag (15:30 Uhr) bei VfL Wolfsburg vor, einen Tag vorher und zur selben Zeit empfängt Bayern München Eintracht Frankfurt.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema