Punkteteilung trotz Doppelpack von Beckhoff

Regionalliga West: SC Wiedenbrück 2000 – Fortuna Köln, 4:4 (3:3)

17. Oktober 2020, 23:31 Uhr

Das Spiel vom Samstag zwischen dem SC Wiedenbrück 2000 und dem Fortuna Köln endete mit einem 4:4-Remis. Die Vorzeichen hatten auf Sieg zugunsten von Fortuna Köln gestanden. Die 90 Minuten zeigten jedoch, dass die Fortuna der Favoritenrolle nicht gerecht wurde.

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Phil Beckhoff sein Team in der vierten Minute. Eine starke Leistung zeigte Julian Günther-Schmidt, der sich mit einem Doppelpack für den Fortuna Köln beim Trainer empfahl (6./15.). Hendrik Lohmar sicherte Wiedenbrück nach 19 Minuten den Ausgleich durch einen Elfmeter. Mike Owusu versenkte die Kugel zum 3:2 (26.). Geschockt zeigte sich der SCW nicht. Nur wenig später war Beckhoff mit dem Ausgleich zur Stelle (31.). Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. Viktor Maier war es, der in der 55. Minute den Ball im Tor von Fortuna Köln unterbrachte. Am Schluss hatte im Duell der beiden Mannschaften keine die Oberhand gewonnen und so trennten sich der SC Wiedenbrück 2000 und die Fortuna schließlich mit einem Remis.

Für Wiedenbrück gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von sechs Punkten aus fünf Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Die Heimmannschaft belegt momentan mit elf Punkten den zehnten Tabellenplatz, das Torverhältnis ist mit 13:13 ausgeglichen. Nur einmal gab sich der SCW bisher geschlagen. Nach dem vierten Spiel in Folge ohne Dreier wird der SC Wiedenbrück 2000 nach unten durchgereicht.

Nach acht gespielten Runden gehen bereits 15 Punkte auf das Konto des Fortuna Köln und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden fünften Platz. Die Offensivabteilung der Gäste funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 17-mal zu. Vier Siege, drei Remis und eine Niederlage hat Fortuna Köln derzeit auf dem Konto. Aus den vergangenen fünf Partien verbuchte die Fortuna nur sechs Zähler.

Am nächsten Mittwoch reist Wiedenbrück zum Preußen Münster, zeitgleich empfängt der Fortuna Köln den Bonner SC.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema