Meppen beendet schwarze Serie

3. Liga: SV Meppen – 1. FC Kaiserslautern, 3:2 (1:1)

24. Oktober 2020, 23:31 Uhr

Mit einem knappen 3:2 endete das Match zwischen dem SV Meppen und 1. FC Kaiserslautern an diesem siebten Spieltag. Beobachter hatten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen eingeräumt – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen.

Beide Mannschaften starteten vorsichtig in das Spiel. Zu Torchancen gelangte in der Anfangsphase keine von beiden. Steffen Puttkammer brachte Meppen in der 25. Spielminute in Führung. Die passende Antwort hatte Hendrick Zuck parat, als er in der 27. Minute zum Ausgleich traf. Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. René Guder stellte die Weichen für den SVM auf Sieg, als er in Minute 47 mit dem 2:1 zur Stelle war. Für das zweite Tor von Kaiserslautern war Marvin Pourie verantwortlich, der in der 66. Minute das 2:2 besorgte. In Minute 86 bejubelte die Heimmannschaft das 3:2. Am Schluss gewann Meppen gegen 1. FC Kaiserslautern.

Mit drei Punkten im Gepäck verließ der SVM die Abstiegsplätze und belegt jetzt den 16. Tabellenplatz. In der Defensive drückt der Schuh beim SV Meppen, was in den 14 kassierten Treffern zum Ausdruck kommt. In dieser Saison sammelte der SVM bisher zwei Siege und kassierte fünf Niederlagen. Der Ertrag der vergangenen fünf Spiele ist überschaubar beim SV Meppen. Von 15 möglichen Zählern holte man nur drei.

Zu mehr als Platz 18 reicht die Bilanz von Kaiserslautern derzeit nicht.

Meppen tritt kommenden Samstag, um 14:00 Uhr, bei Dynamo Dresden an. Zwei Tage später empfängt 1. FC Kaiserslautern den Hansa Rostock.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe