Hat Ingolstadt die Niederlage verarbeitet

3. Liga: FC Ingolstadt – 1. FC Magdeburg (Sonntag, 15:00 Uhr)

20. November 2020, 12:01 Uhr

Dem 1. FC Magdeburg steht bei FC Ingolstadt eine schwere Aufgabe bevor. Am letzten Samstag verlief der Auftritt von Ingolstadt ernüchternd. Gegen SV Waldhof Mannheim kassierte man eine 1:4-Niederlage. Mit einem 1:1-Unentschieden musste sich Magdeburg kürzlich gegen 1. FC Kaiserslautern zufriedengeben.

Angesichts der guten Heimstatistik (4-0-1) dürfte FC Ingolstadt selbstbewusst antreten. Nach zehn gespielten Runden gehen bereits 17 Punkte auf das Konto der Heimmannschaft und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden dritten Platz. Drei Niederlagen trüben die Bilanz von Ingolstadt mit ansonsten fünf Siegen und zwei Remis.

Auf fremdem Terrain reklamierte der FCM erst zwei Zähler für sich. Die Gäste befinden sich derzeit im Tabellenkeller. Die Ursache für das bis dato enttäuschende Abschneiden des 1. FC Magdeburg liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 18 Gegentreffer fing. Zu den zwei Siegen und zwei Unentschieden gesellen sich bei Magdeburg sechs Pleiten. In den jüngsten fünf Auftritten brachte der FCM nur einen Sieg zustande.

Der 1. FC Magdeburg geht eindeutig als Außenseiter in die Partie. Im Verlauf der Saison holte Magdeburg nämlich insgesamt neun Zähler weniger als FC Ingolstadt.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe