Der Primus kommt

2. Bundesliga: 1. FC Heidenheim – Hamburger SV (Sonntag, 13:30 Uhr)

27. November 2020, 09:00 Uhr

HSV will im Spiel bei Heidenheim nach drei Spielen ohne Sieg den Abwärtstrend endlich stoppen. Mit einem 2:2-Unentschieden musste sich 1. FC Heidenheim kürzlich gegen Holstein Kiel zufriedengeben. Nach der 1:3-Niederlage gegen VfL Bochum am letzten Spieltag ist Hamburger SV um Wiedergutmachung bemüht und will diesmal wieder als Sieger vom Platz gehen. Die Konkurrenz muss schließlich auf Distanz gehalten werden.

Im Tableau ist für Heidenheim mit dem zwölften Platz noch Luft nach oben. Der bisherige Ertrag des Gastgebers in Zahlen ausgedrückt: zwei Siege, drei Unentschieden und drei Niederlagen. In den letzten fünf Spielen schaffte 1. FC Heidenheim lediglich einen Sieg.

Mit 17 Zählern führt HSV das Klassement der 2. Bundesliga souverän an. Die Stärke der Gäste liegt in der Offensive – mit insgesamt 17 erzielten Treffern. Hamburger SV wartet mit einer Bilanz von insgesamt fünf Erfolgen, zwei Unentschieden sowie einer Pleite auf. Mit dem Gewinnen tat sich HSV zuletzt schwer. In drei Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen.

Ins Straucheln könnte die Defensive von Heidenheim geraten. Die Offensive von Hamburger SV trifft im Schnitt mehr als zweimal pro Match. Trumpft 1. FC Heidenheim auch diesmal wieder mit Heimstärke (2-2-0) auf? Bessere Chancen werden auf jeden Fall HSV (2-1-0) eingeräumt.

Gegen Hamburger SV rechnet sich Heidenheim insgeheim etwas aus – gleichwohl geht HSV leicht favorisiert ins Spiel.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe