Türkgücü München verliert nach sechs Spielen wieder

3. Liga: Hansa Rostock – Türkgücü München, 2:0 (2:0)

02. Dezember 2020, 23:31 Uhr

Für Türkgücü München gab es in der Partie gegen Hansa, an deren Ende eine 0:2-Niederlage stand, nichts zu holen. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich der FCH die Nase vorn.

In der siebten Minute verwandelte Bentley Baxter Bahn einen Elfmeter zum 1:0 für die Gastgeber. Der Hansa Rostock baute den Vorsprung mit der Hilfe des Gegners weiter aus. Unglücksrabe Aaron Berzel beförderte den Ball in der 28. Minute ins eigene Netz und erhöhte damit die Führung von Hansa auf 2:0. Den Grundstein für den Sieg über Türkgücü München legte der FCH bereits in Halbzeit eins. Da in Durchgang zwei keine weiteren Treffer mehr fielen, war der Pausenstand am Ende auch das Endergebnis.

Die Defensive des Hansa Rostock (13 Gegentreffer) gehört zum Besten, was die 3. Liga zu bieten hat. Nur zweimal gab sich Hansa bisher geschlagen.

Türkgücü München verbuchte insgesamt vier Siege, sechs Remis und zwei Niederlagen.

Der FCH setzte sich mit diesem Sieg von Türkgücü München ab und belegt nun mit 23 Punkten den dritten Rang, während die Gäste weiterhin 18 Zähler auf dem Konto haben und den neunten Tabellenplatz einnehmen. Mit insgesamt 23 Zählern befindet sich der Hansa Rostock voll in der Spur. Die Formkurve von Türkgücü München dagegen zeigt nach unten.

Das nächste Mal ist Hansa am 06.12.2020 gefordert, wenn man beim Wehen Wiesbaden antritt. Türkgücü München empfängt schon am Samstag die SpVgg Unterhaching als nächsten Gegner.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe