Dynamo auf Aufstiegskurs

3. Liga: Dynamo Dresden – SC Verl, 4:1 (1:0)

15. Dezember 2020, 23:31 Uhr

Mit Dynamo Dresden und dem SC Verl trafen sich am Dienstag zwei Topteams. Für die Gäste schien Dynamo aber eine Nummer zu groß, sodass am Ende eine 1:4-Niederlage stand. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Dynamo Dresden wurde der Favoritenrolle gerecht.

Während einige mit ihren Gedanken bereits in der Pause waren, nutzte Julius Kade seine Chance und schoss das 1:0 (43.) für den Spitzenreiter. Die Gastgeber nahmen die knappe Führung mit in die Kabine. Zlatko Janjic sicherte Verl nach 56 Minuten den Ausgleich durch einen Elfmeter. Patrick Weihrauch schoss für Dynamo in der 70. Minute das zweite Tor. Dynamo führte schließlich das 3:1 herbei (75.). Kade besorgte in der Schlussphase schließlich den vierten Treffer für Dynamo Dresden (79.). Ein starker Auftritt ermöglichte Dynamo am Dienstag einen ungefährdeten Erfolg gegen den SC Verl.

Die drei errungenen Zähler lassen die Aufstiegshoffnungen von Dynamo Dresden weiter wachsen. Prunkstück von Dynamo ist die Defensivabteilung, die im bisherigen Saisonverlauf erst 13 Gegentreffer kassierte – Liga-Bestwert. Die Saison von Dynamo Dresden verläuft weiterhin vielversprechend. Insgesamt hat Dynamo nun schon zehn Siege und zwei Remis auf dem Konto, während es erst vier Niederlagen setzte. Sieben Spiele währt bereits die Serie, in der Dynamo Dresden ungeschlagen ist.

Durch diese Niederlage fiel Verl aus der Aufstiegszone auf Platz fünf. Der SCV verbuchte insgesamt sieben Siege, drei Remis und vier Niederlagen.

Dynamo tritt am Samstag, den 19.12.2020, um 14:00 Uhr, beim FC Viktoria Köln an. Einen Tag später (13:00 Uhr) empfängt der SC Verl Türkgücü München.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften