Stuttgart erzwingt das Remis gegen Union Berlin

1. Bundesliga: VfB Stuttgart – 1. FC Union Berlin, 2:2 (0:1)

16. Dezember 2020, 00:01 Uhr

Jeweils einen Punkt holten VfB Stuttgart und 1. FC Union Berlin an diesem Dienstag. Ein 2:2-Unentschieden war das Ergebnis dieser Begegnung. Wer im Aufeinandertreffen die Nase vorn haben würde, war vorab schwer auszumachen. Die Ausgeglichenheit zwischen den beiden Mannschaften zeigte sich letztlich im Endergebnis.

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag Union Berlin bereits in Front. Marvin Friedrich markierte in der vierten Minute die Führung. Weitere Tore gab es bis zum Pausenpfiff nicht und so ging es mit der Führung des Gasts in die Kabine. Taiwo Awoniyi schoss die Kugel zum 2:0 für Union über die Linie (77.). VfB Stuttgart traf etwas später zum 1:2 (85.). Stuttgart brachte das Netz in der 90. Minute für den Ausgleich zum Zappeln. Union wähnte den Sieg bereits in trockenen Tüchern, als VfB Stuttgart die Kehrtwende gelang und er den Rückstand folglich noch egalisierte.

Der Angriff von Stuttgart wusste bisher durchaus zu überzeugen und schlug schon 26-mal zu. Zuletzt lief es erfreulich für VfB Stuttgart, was acht Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Gewinnen hatte bei 1. FC Union Berlin zuletzt Seltenheitswert. Der letzte Dreier liegt bereits vier Spiele zurück.

Beide Mannschaften haben 18 Punkte. Somit trennt nur das Torverhältnis, sodass Union Berlin mit einer Bilanz von 25:17 auf dem sechsten Tabellenplatz steht – knapp vor Stuttgart (26:19 Tore). Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher vier Siege ein.

Das nächste Mal ist VfB Stuttgart am 20.12.2020 gefordert, wenn man bei VfL Wolfsburg antritt. Für Union geht es schon am Freitag weiter, wenn man Borussia Dortmund empfängt.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema