Alemannia beendet Sieglos-Serie

Regionalliga West: FC Wegberg-Beeck – TSV Alemannia Aachen, 2:3 (0:2)

20. Februar 2021, 23:31 Uhr

Im Spiel des FC Wegberg-Beeck gegen den TSV Alemannia Aachen gab es Tore am laufenden Band. Am Ende stand es 3:2 zugunsten der Gäste. Die Alemannia wurde der Favoritenrolle somit gerecht.

In der Anfangsphase schaffte es keines der beiden Teams, sich eine Chance zu erarbeiten. Dustin Zahnen brachte den TSV in der 22. Minute nach vorn. Kurz vor dem Halbzeitpfiff (44.) baute Stipe Batarilo-Cerdic die Führung des TSV Alemannia Aachen aus. Mit der Führung für die Alemannia ging es in die Kabine. In der Halbzeit nahm Wegberg gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Jan Bach und Justin Hoffmanns für Yannik Leersmacher und Norman Post auf dem Platz. Jannik Mause verkürzte für das Heimteam später in der 58. Minute auf 1:2. In der 70. Minute stellte der TSV personell um: Per Doppelwechsel kamen Oluwabori Falaye und Matti Fiedler auf den Platz und ersetzten Zahnen und Florian Rüter. Falaye machte in der 72. Minute das 3:1 des TSV Alemannia Aachen perfekt. Mit dem 2:3 gelang Mause ein Doppelpack – an der Niederlage änderte dies jedoch auch nichts mehr (74.). Die Alemannia machte kurz vor Spielende hinten dicht und tauschte Batarilo-Cerdic gegen den etatmäßigen Verteidiger André Wallenborn aus, um den knappen Vorsprung über die Zeit zu bringen (90.). Nach Beendigung der zweiten Halbzeit hieß das Ergebnis 3:2 zugunsten des TSV.

Trotz der Schlappe behält der FC den 14. Tabellenplatz bei. Sechs Siege, sechs Remis und elf Niederlagen hat der FC Wegberg-Beeck derzeit auf dem Konto. In den letzten fünf Partien ließ Wegberg zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich drei.

Für den TSV Alemannia Aachen ging es nach dem Erfolg in der Tabelle weder nach oben noch nach unten. Acht Siege, sieben Remis und sieben Niederlagen hat die Alemannia momentan auf dem Konto. Nach sechs Spielen ohne Sieg bejubelte der TSV endlich wieder einmal drei Punkte.

Am kommenden Dienstag trifft der FC auf die Reserve des FC Schalke 04, der TSV Alemannia Aachen spielt tags darauf gegen Wuppertaler SV.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema