Magdeburg am Boden

3. Liga: 1. FC Magdeburg – SC Verl, 0:4 (0:3)

21. Februar 2021, 23:31 Uhr

Der SC Verl kam gegen den 1. FC Magdeburg zu einem klaren 4:0-Erfolg. Verl setzte sich standesgemäß gegen Magdeburg durch. Das Hinspiel hatte der SCV durch ein 3:1 für sich entschieden.

Zlatko Janjic brachte sein Team in der vierten Minute nach vorn. Für das 2:0 und 3:0 war Aygün Yildirim verantwortlich. Der Akteur traf gleich zweimal ins Schwarze (16./42.). Der SC Verl gab in Durchgang eins klar den Ton an. Folgerichtig stand zur Pause eine klare Führung auf dem Zettel. Der SC Verl überwand den gegnerischen Schlussmann zum 4:0 (79.). Ein starker Auftritt ermöglichte Verl am Sonntag einen ungefährdeten Erfolg gegen Magdeburg.

Der FCM befindet sich derzeit im Tabellenkeller. Im Sturm der Gastgeber stimmt es ganz und gar nicht: 20 Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen. Der 1. FC Magdeburg kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf 13 summiert. Ansonsten stehen noch fünf Siege und sechs Unentschieden in der Bilanz. Die Not von Magdeburg wird immer größer. Gegen den SCV verlor der 1. FC Magdeburg bereits das fünfte Ligaspiel am Stück.

Der Sieg über Magdeburg, bei dem man ohne Gegentreffer blieb, lässt den SC Verl von Höherem träumen. Mit beeindruckenden 46 Treffern stellt Verl den besten Angriff der 3. Liga. Zehn Siege, sieben Remis und sechs Niederlagen hat der SCV derzeit auf dem Konto. In den letzten fünf Partien rief der SC Verl konsequent Leistung ab und holte acht Punkte.

Der FCM tritt am kommenden Samstag beim Wehen Wiesbaden an, Verl empfängt am selben Tag 1. FC Saarbrücken.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften