Fürth siegt im Spitzenspiel

2. Bundesliga: SpVgg Greuther Fürth – Holstein Kiel, 2:1 (1:1)

22. Februar 2021, 23:32 Uhr

Ein Tor machte den Unterschied im Spiel, das SpVgg Greuther Fürth mit 2:1 gegen Holstein Kiel gewann. Beobachter hatten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen eingeräumt – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen. Im Hinspiel hatte Fürth nach 90 Minuten beim 3:1 den Rückweg in die Kabine als Sieger angetreten.

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Joshua Mees sein Team in der vierten Minute. Havard Nielsen nutzte die Chance für SpVgg Greuther Fürth und beförderte in der 27. Minute das Leder zum 1:1 ins Netz. Am Zwischenstand änderte sich weiter nichts, sodass dieser auch gleichzeitig der Pausenstand war. Pechvogel des Tages war definitiv Alexander Bieler, dessen Eigentor Kiel ins Hintertreffen brachte (83.), was bis zum Abpfiff Bestand haben sollte. Mit Ablauf der Spielzeit schlug Fürth die Gäste 2:1.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte SpVgg Greuther Fürth im Klassement nach vorne und belegt jetzt den zweiten Tabellenplatz. Sieben Spiele ist es her, dass die Heimmannschaft zuletzt eine Niederlage kassierte.

Durch diese Niederlage fiel Holstein aus der Aufstiegszone auf Platz vier. Holstein Kiel baut die Mini-Serie von drei Siegen nicht aus.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher zwölf Siege ein.

Für Fürth geht es schon am Samstag bei Hannover 96 weiter. Schon am Samstag ist Kiel wieder gefordert, wenn der FC Erzgebirge Aue zu Gast ist.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema