Wiedenbrück beendet Sieglos-Serie

Regionalliga West: Bonner SC – SC Wiedenbrück 2000, 1:2 (1:1)

24. Februar 2021, 23:30 Uhr

Der SC Wiedenbrück 2000 verbuchte einen 2:1-Arbeitssieg gegen den Bonner SC. Den großen Hurra-Stil ließ Wiedenbrück vermissen. Am Ende stand jedoch ein knapper Erfolg zu Papier. Im Hinspiel hatten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe duelliert, ehe mit den Gästen ein 2:1-Sieger feststand.

In der zwölften Minute verwandelte Hendrik Lohmar einen Elfmeter zum 1:0 für den SCW. Zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt kurz vor der Halbzeit (42.) traf Daniel Schaal zum Ausgleich für Bonn. Der SC Wiedenbrück 2000 kam mit einer geänderten Formation aus der Kabine zurück: Aykut Soyak war für Lohmar zur Stelle. Bis zur Halbzeit änderte sich am Stand nichts mehr und so ging es nach dem Pausenpfiff in den Kabinentrakt. Anstelle von Luis Felipe Monteiro war nach Wiederbeginn Aloy Ihenacho für den BSC im Spiel. Phil Beckhoff brachte Wiedenbrück nach 55 Minuten die 2:1-Führung. In der 67. Minute stellte der Bonner SC personell um: Per Doppelwechsel kamen Metin Kizil und Daniel Somuah auf den Platz und ersetzten Serhat Semih Güler und Schaal. In den 90 Minuten war der SCW im gegnerischen Strafraum erfolgreicher als Bonn und fuhr somit einen 2:1-Sieg ein.

Der BSC steht nach 27 Spieltagen an letzter Position des Klassements. In der Defensive drückt der Schuh bei der Heimmannschaft, was in den 46 kassierten Treffern zum Ausdruck kommt. Nun musste sich der Bonner SC schon 16-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die vier Siege und vier Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Die letzten Spiele liefen enttäuschend und so gelang Bonn auch nur ein Sieg in fünf Partien.

Für den SC Wiedenbrück 2000 ging es nach dem Erfolg in der Tabelle weder nach oben noch nach unten. Mit sechs Siegen weist die Bilanz von Wiedenbrück genauso viele Erfolge wie Niederlagen auf. Folgerichtig findet man sich im Tabellenmittelfeld wieder. Nach acht Spielen ohne Sieg bejubelte der SCW endlich wieder einmal drei Punkte.

Beide Mannschaften erwartet nur eine kurze Pause. Schon am Samstag reist der BSC zu Rot Weiss Ahlen, während der SC Wiedenbrück 2000 am selben Tag bei SV Lippstadt 08 antritt.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema