Können Preußen den Lauf ausbauen?

Regionalliga West: TSV Alemannia Aachen – Preußen Münster (Mittwoch, 18:00 Uhr)

02. März 2021, 15:01 Uhr

Am Mittwoch bekommt es die Alemannia mit den Preußen zu tun, einem Kontrahenten, der auf einer Welle des Erfolgs reitet. Der TSV siegte im letzten Spiel gegen die Borussia Mönchengladbach II mit 2:1 und liegt mit 31 Punkten im Mittelfeld der Tabelle. Der SCP schlug den 1. FC Köln U21 am Samstag mit 3:2 und hat somit Rückenwind. Im ersten Duell hatte beim 1:0 ein Tor mehr den Ausschlag zugunsten des Preußen Münster gegeben.

Insbesondere an vorderster Front liegt beim TSV Alemannia Aachen das Problem. Erst 19 Treffer markierten die Gastgeber – kein Team der Regionalliga West ist schlechter. Die bisherige Ausbeute der Alemannia: acht Siege, sieben Unentschieden und acht Niederlagen. Die passable Form des TSV belegen sieben Zähler aus den letzten fünf Begegnungen.

Nach 23 gespielten Runden gehen bereits 43 Punkte auf das Konto der Preußen und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden vierten Platz. Die Hintermannschaft ist das Prunkstück des Gasts. Insgesamt erst 19-mal gelang es dem Gegner, den SCP zu überlisten. Sechs Niederlagen trüben die Bilanz des Preußen Münster mit ansonsten 13 Siegen und vier Remis. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – 13 Punkte aus den letzten fünf Partien holten die Preußen.

Trumpft der TSV Alemannia Aachen auch diesmal wieder mit Heimstärke (5-5-3) auf? Bessere Chancen werden auf jeden Fall dem SCP (5-2-5) eingeräumt.

Formstärke und Tabellenposition sprechen für den Preußen Münster. Der Alemannia bleibt die Rolle des Herausforderers.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema