Würzburg holt sich Watsche ab

2. Bundesliga: FC St. Pauli – Würzburger Kickers, 4:0 (3:0)

17. April 2021, 23:30 Uhr

St. Pauli kam gegen Würzburg zu einem klaren 4:0-Erfolg. Die Überraschung blieb aus: Gegen FC St. Pauli kassierte der FWK eine deutliche Niederlage. Im Hinspiel hatten sich die Mannschaften mit einem 1:1-Unentschieden getrennt.

St. Pauli erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Omar Marmoush traf in der vierten Minute zur frühen Führung. Rico Benatelli erhöhte für das Heimteam auf 2:0 (18.). Mit dem 3:0 von Leart Paqarada für FC St. Pauli war das Spiel eigentlich schon entschieden (22.). Die Würzburger Kickers retteten sich mit einem deutlichen Rückstand in die Halbzeitpause. Eigentlich war der Gast schon geschlagen, als Daniel-Kofi Kyereh das Leder zum 0:4 über die Linie beförderte (50.). Letztlich kam St. Pauli gegen den Tabellenletzten zu einem verdienten 4:0-Sieg.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich FC St. Pauli in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den sechsten Tabellenplatz. St. Pauli verbuchte insgesamt zwölf Siege, acht Remis und neun Niederlagen. Die letzten Resultate von FC St. Pauli konnten sich sehen lassen – zwölf Punkte aus fünf Partien.

Mit 59 Toren fing sich Würzburg die meisten Gegentore in der 2. Bundesliga ein. Nun musste sich der FWK schon 19-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die fünf Siege und fünf Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Die Würzburger Kickers überließen den Gegnern in den letzten fünf Spielen jede Menge Punkte und sicherten sich nur einen Sieg.

Nach der klaren Niederlage gegen St. Pauli ist Würzburg weiter das defensivschwächste Team der 2. Bundesliga.

FC St. Pauli stellt sich am Mittwoch (18:30 Uhr) bei Fortuna Düsseldorf vor, einen Tag vorher und zur selben Zeit empfängt der FWK SV Darmstadt 98.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema