Kann Hamburger SV den Trend ändern?

2. Bundesliga: Hamburger SV – Karlsruher SC (Donnerstag, 18:30 Uhr)

28. April 2021, 15:01 Uhr

Nach zuletzt sechs Partien ohne Sieg soll die Formkurve von Karlsruher SC am Donnerstag gegen HSV wieder nach oben zeigen. Hamburger SV kam zuletzt gegen den Jahn Regensburg zu einem 1:1-Unentschieden. Karlsruher SC trennte sich im vorigen Match 0:0 vom FC Erzgebirge Aue. Im Hinspiel hatte HSV die Nase vorn und feierte einen knappen 2:1-Sieg.

Angesichts der guten Heimstatistik (8-3-3) dürfte die Heimmannschaft selbstbewusst antreten. Das Konto von Hamburger SV zählt mittlerweile 50 Punkte. Damit steht HSV kurz vor Saisonende auf einem starken dritten Platz. Die Stärke von Hamburger SV liegt in der Offensive – mit insgesamt 58 erzielten Treffern. HSV wartet mit einer Bilanz von insgesamt 14 Erfolgen, acht Unentschieden sowie sieben Pleiten auf. Kein einziger Sieg in den letzten vier Spielen! Hamburger SV kommt seit längerer Zeit nicht mehr richtig in Fahrt. Wenigstens teilte man sich zuletzt die Punkte.

Karlsruher SC belegt mit 43 Punkten den achten Tabellenplatz. Nach 28 ausgetragenen Partien ist das Abschneiden des Gasts insgesamt durchschnittlich: zwölf Siege, sieben Unentschieden und neun Niederlagen. Mit dem Gewinnen tat sich Karlsruher SC zuletzt schwer. In sechs Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen.

Von der Offensive von HSV geht immense Gefahr aus. Mehr als zweimal pro Partie befördert der Angriff den Ball im Schnitt über die Linie.

Hamburger SV oder Karlsruher SC? Wer am Ende als Sieger dasteht, ist aufgrund des ähnlichen Leistungsvermögens kaum vorhersagbar.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe